COVID-19 |Humanitäre Gesten | Russland, Kuba & China schicken Fachkräfte & Ausrüstung nach Italien

Die Dramatik spitzt sich in Italien immer mehr zu. Aktuell stellen Russland, Kuba und China Fachkräfte und Ausrüstung dem Mittelmeerstaat zur Verfügung. Vor allem Rußland setzt mit dieser humanitären Geste ein politisches Zeichen. Vielleicht begreifen die Menschen, dass das Virus nicht vor den Grenzen halt macht und schätzen dementsprechend diese solidarischen Hilfen und Gesten.

  • Das russische Verteidigungsministerium in Moskau teilte mit, dass acht mobile Sanitätsbrigaden mit Virologen und Ärzten nach Italien verlegt würden. Dafür wurden auf dem Militärflughafen Tschkalowski in der Nähe von Moskau neun der größten Militärtransporter (Flugzeuge vom Typ Iljuschin Il-76) vollgepackt mit medizinischem Hilfsmaterial für den Abflug bereit gemacht; gemäß Medien stünde zusätzlich eine Gruppe mit rund 100 Menschen bereit, unter welcher führende Virologie- und Epidemiologie Spezialisten des Verteidigungsministeriums wären. Diese Experten hätten Erfahrung im Kampf gegen Epidemien und seien mit moderner Ausrüstung zur Diagnose und zur Desinfektion ausgestattet. Italien bat u.a. um Schutzausrüstungen, mobile Versorgungsstationen und Mittel für eine großflächige Desinfektion von Verkehrsmitteln.
  • Kuba hat ein 52-köpfiges Ärzteteam und Krankenpfleger in der Lombardei, dem aktuellen Coronavirus-Brennpunkt nach Italien geschickt. Sie sollen die italienischen Kollegen bei ihrem Kampf gegen das Coronavirus unterstützen, teilte das Gesundheitsministerium in Havanna mit.
  • Desweiteren landete ein Flugzeug aus China in Italien, welches mit 30 Tonnen Medizingütern wie Schutzmasken und Atemgeräten beladen war.

COVID-19 |Humanitäre Gesten | Russland, Kuba & China schicken Fachkräfte & Ausrüstung nach Italien


wallpaper-1019588
Algarve News: 07. bis 13. Juni 2021
wallpaper-1019588
Playstation 5 oder Xbox Serie X kaufen?
wallpaper-1019588
Märzenbecher Steckbrief
wallpaper-1019588
Primel Steckbrief