Coup: Bosch startet eScooter-Sharingdienst in Berlin

Carsharing ist ein boomender Markt und insbesondere Elektroautos werden dabei von den verschiedendsten Anbietern gerne genutzt. Kein Wunder, schließlich gelten sie als das ideale Fortbewegungsmittel für die Stadt, da sie weniger Lärm als herkömmliche Pkw verursachen und auch keine gesundheitsschädllichen Abgase ausstoßen. In vielen Fällen ist an schönen Tagen aber ein Motorroller eigentlich die bessere Alternative zum Auto, denn er benötigt viel weniger Platz, ist deutlich wendiger und gerade bei viel Verkehr oft auch schneller unterwegs. Erkannt hat dies auch Bosch und so wurde jüngst der eScooter-Sharingdienst Coup in Berlin gestartet.

Coup Elektro-Roller Sharing in Berlin
Foto: Bosch-Gruppe

Coup setzt dabei auf rein elektrisch angetriebene Motorroller und ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von Bosch. Begeistern soll die Nutzer neben der Erfahrung des emissionsfreien Fahrens vor allem auch ein einfachem Preismodell. Nutzer können bei Bedarf spontan den nächststehenden eScooter lokalisieren, reservieren und sofort losfahren. Ist die Fahrt zu Ende, kann der Roller innerhalb der Innenstadt an beliebiger Stelle wieder abgestellt werden.

„Mit Coup steigt Bosch erstmals in ein reines Endkunden- und Betreibergeschäft im Mobilitätssektor ein und schafft eine neue eigenständige Marke“, erklärt Dr. Markus Heyn, der zuständige Bosch-Geschäftsführer. Zum Start des Angebots stehen in Berlin 200 vernetzte, rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge von Gogoro, einem führenden eScooter-Hersteller, zur Verfügung.

Insbesondere junge Menschen sollen von dem Angebot überzeugt werden, dass sie nicht mehr zwangsläufig ein eigenes Fahrzeug brauchen um mobil und flexibel zu sein. „Mobilitätsansprüche und Mobilitätsbedarfe wandeln sich. Bosch will diesen Wandel mit eigenen Mobilitäts- und Servicelösungen mitgestalten“, erläutert Heyn. So entwickelt das Unternehmen bereits Lösungen für ein vernetztes Parkraum-Management, für ein cloud-basiertes Flottenmanagement oder auch app-basierte Mobilitätsassistenten zur multimodalen Nutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel. Der neue Sharingdienst Coup bildet einen weiteren Baustein des Unternehmensbereichs Mobility Solutions.


wallpaper-1019588
5G-Smartphone Motorola Moto G82 kostet rund 330 Euro
wallpaper-1019588
Tageslichtlampe Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Tageslichtlampen
wallpaper-1019588
Yamaha EZ-200 Keyboard Test
wallpaper-1019588
Hundenamen mit F