Corporate Design, Corporate Identity und Corporate Communication

Wer ein Unternehmen gründet, der hat vieles zu bedenken. Egal, ob es sich um eine Firmengründung handelt, ein Geschäft eröffnet oder Dienste online angeboten werden – vor allem am Anfang der Unternehmensgründung können viele Fehler gemacht werden. Damit das Unternehmen einen Wiedererkennungswert hat und einen professionellen Eindruck macht, spielen drei Komponenten eine große Rolle: Corporate Design, Corporate Identity und Corporate Communication.

Eine Unternehmensidentität kreieren und vermitteln

Foto: flickr, LoboStudio Hamburg

Foto: flickr, LoboStudio Hamburg

An erster Stelle steht die Unternehmensidentität – allgemein als Corporate Identity bekannt. Diese beschreibt grob gesagt die Selbstdarstellung, Ziele und Handlungen des Unternehmens. Damit ein professioneller Eindruck entsteht und Kunden ein Unternehmen ernst nehmen und ihm vertrauen, sollten diese Bausteine stringent sein und stets geplant und hinterfragt werden. Dabei spielen beispielsweise Fragen zur gewünschten Zielgruppe, zum Standort des Unternehmens, zur Firmentradition, zur Mitarbeiterführung, zur Ökologie und zur Ethik des Unternehmens eine Rolle. Die Antworten auf die unterschiedlichen Leitfragen sollten schließlich mit passenden Werbemaßnahmen authentisch und eindeutig vermittelt werden. Dabei kommen Corporate Design und Corporate Communication als Bestandteile der Corporate Identity ins Spiel. Alle drei Elemente sollten aufeinander abgestimmt werden.

Corporate Design: Das Aushängeschild des Unternehmens

Foto: flickr, HowardLake

Foto: flickr, HowardLake

Wie der Name schon sagt, ist das Corporate Design die optische Selbstdarstellung des Unternehmens. Bei der Wahl eines Corporate Designs geht es nicht nur darum, was der Firmengründer als am Schönsten empfindet, sondern darum, ein zur Corporate Identity passendes Design zu entwickeln und stringent beizubehalten. An erster Stelle steht zunächst ein Logo. Während ein modernes Unternehmen mit junger Zielgruppe zu einem flippigen Logo mit bunten Farben und außergewöhnlicher Schrift greifen wird, setzt ein traditionsreiches Unternehmen mit älterer Zielgruppe vermutlich eher auf ein schlichtes, Seriosität ausstrahlendes Logo. Das Corporate Design kann daher erst dann entwickelt werden, wenn die Corporate Identity eindeutig formuliert wurde. Logo, Visitenkarten, Homepage, Plakate und weitere optische Werbemaßnahmen können schließlich entsprechend angepasst werden.

Corporate Communication: Der Kontakt zum Kunden

Die Corporate Communication beschreibt die Unternehmenskommunikation, also den Kontakt des Unternehmens nach außen oder aber auch der Mitarbeiter untereinander. Je nach Größe des Unternehmens wird dieser von Pressesprechern oder aber von einem Mitarbeiter oder dem Chef persönlich übernommen. Unternehmenskommunikation erfolgt auf vielen Wegen und ist ebenso an Zielgruppe und Corporate Identity anzupassen, denn es macht einen Unterschied, ob die Corporate Communication beispielsweise über die Zeitung, das Fernsehen, soziale Netzwerke, Printmedien oder persönlich erfolgt. Da eine authentische Unternehmenskommunikation, sowie Corporate Identity und Corporate Design über den Erfolg eines Unternehmens entscheiden können, überlassen viele diese Aufgaben Werbeagenturen, die sich um diese drei Bestandteile kümmern. sowie die Osnabrücker Agentur www.diedrei.de.


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Atemschutzmasken und Nähmaschinen…
wallpaper-1019588
Sie dürfen demonstrieren, eliminieren und in Rudeln durch die Stadt flanieren…
wallpaper-1019588
Love A: Grund zum Feiern
wallpaper-1019588
Deutsche Hundenamen