Copy.com ein Cloud Dienst mit jeder Menge Bonus

CopyCopy,com ist der neuen in der Stadt. Man könnte auch sagen, nicht schon wieder ein Cloud Dienst, es gibt doch schon genug davon. Aber diesmal könnte alles anders werden, ist Copy.com doch kein Neueinsteiger im Geschäft sonder ein Zweig des bekannten Network-Security Spezialisten Barracuda.

Copy.com UI und die Clients

Die Copy.com UI kann man getrost mehr als aufgeräumt nennen. Mir kommt das allerdings sehr entgegen, schlanke Menüführung ohne viel Spielereien und es sieht trotzdem gut aus und ist funktionell. Clients gibt es inzwischen für Linux, Windows, Mac OS X, Android und iOS.

Extra Ordner die man zum synchronisieren hinzufügen kann gibt es genau so, wie Bandbreitenbegrenzung oder  Synchronisation über Netzwerk.

Copy.com Netzwerk Einstellungen

Copy.com Netzwerk Einstellungen

Auch die iOS Oberfläche kann sich sehen lassen.

Copy.com iOS UI

Copy.com iOS UI

Genau so wie die Weboberfläche.

Copy.com iOS UI

Copy.com iOS UI

Wie man auf den Screenshots schon erkennen kann, habe ich nicht zu viel Versprochen, die UI ist wirklich sehr schlank, nicht überladen und doch funktionell.

Security

Übertragen werden die Daten per SSL gesicherter Übertragung, trotzdem kann man kann es nicht oft genug wiederholen. Sensible Daten gehören nicht in die Cloud, ausser man verschlüsselt diese selbst. Wie man das ganze zum Beispiel per TrueCrypt verwirklichen kann hat Caschy in seinem Artikel Dropbox verschlüsseln mit TrueCrypt sehr gut beschrieben.

Preise und Speicher für den privaten Gebrauch

Bis zu 5 GB und mehr ist der ganze Spaß erst einmal kostenlos. 250 GB kosten 9,99 $ pro Monat beziehungsweise 99 $ pro Jahr. Wer noch mehr braucht kann sich kann zu 500 GB greifen, diese kosten dann 14,99 $ pro Monat beziehungsweise 149 $ pro Jahr.

Preise und Speicher für Unternehmen

Copy.com bietet ein eigenes Geschäftsmodell mit zusätzlichen Funktionen für Unternehmen an. Die Preise setzen sich hier folgendermaßen zusammen. 100 GB schlagen mit 399 $ pro Jahr zu Buche, für 250 GB bezahlt man 699 $ pro Jahr und die 500 GB Variante kostet letztendlich 999 $ pro Jahr.

Erstmal ganz schön happig aber wenn man die Preise mit anderen Cloud Anbietern vergleicht durchaus im Rahmen. Ausserdem sind die zusätzlichen Funktionen der Business Variante für den einen oder anderen nicht ganz uninteressant.

Das mehr …

Wie oben schon geschrieben gibt es zum Start von Copy.com 5 GB gratis und mehr. Copy.com verschenkt zum Start zusätzlichen Speicherplatz und das nicht zu knapp. So wird man bei der Anmeldung danach gefragt ob man der Welt per Twitter mitteilen möchte das man einen Copy.com Account erstellt hat. Bejaht man dies flattern einem 2 GB zusätzlicher Speicher auf sein Konto. Für jeden eingeladenen neu Nutzer bekommt man zusätzlich noch einmal 5 GB pro Einladung gutgeschrieben.

Auch wir würden uns natürlich über 5 GB mehr freuen. Wenn Ihr Copy.com einmal ausprobieren möchtet wäre es schön wenn Ihr zur Anmeldung diesen -> Link <- benutzt.

Was haltet Ihr von Cloud Lösungen? Benutzt Ihr welche, wenn ja welche? Oder lehnt Ihr so was komplett ab? Wenn ja, warum?


wallpaper-1019588
Dokumentation: "Sie werden mich lieben, wenn ich tot bin" / "They'll Love Me When I'm Dead" [USA 2018]
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Manga zu Anonymous Noise endet bald
wallpaper-1019588
Mariazeller Pfarrball 2019 – Fotos und Video
wallpaper-1019588
Filme zum Anschauen: Safety Last (Ausgerechnet Wolkenkratzer, USA 1923)
wallpaper-1019588
Flagge Äquatorial-Guinea | Flaggen aller Länder
wallpaper-1019588
Mediterrane Schätze ab La Spezia
wallpaper-1019588
Erotic Steam-Spiel aus einem Land mit den strengsten Anti-Porno-Gesetzen