Conny meets Tommy Krappweis, Norman Cöster und Sebastian Voß

Conny meets Tommy Krappweis, Norman Cöster und Sebastian Voß Hallo, ihr Lieben!
Während wir uns in der Vergangenheit die ein oder andere Nacht um die Ohren gedaddelt haben, kam uns die Idee, den Erfindern des Spiels "Bernd das Brot und die Unmöglichen", Tommy Krappweis und Norman Cöster, sowie dem Producer des Spiels, Sebastian Voß, ein paar Fragen zu stellen.
Daher unsere beiden Tipps für den Freitagabend an euch:
1. Interview lesen, 2. Spiel kaufen!
Wer Brot mag, wird dieses Spiel lieben!
Einen schönen Abend!
PS.: Eine genaue Vorstellung zum Spiel folgt in der nächsten Woche!
Liebste (nerdige) Grüße, Conny
Conny: "Was sagt Bernd eigentlich dazu, dass er mit dem PC-Spiel jetzt noch bekannter wird?" 
Norman Cöster: "MIST!"
Conny: "Worum geht es im Wesentlichen und wer hat sich die Story eigentlich alles ausgedacht?" 
Tommy Krappweis: "Die Story hat sich Norman ausgedacht und drum darf der auch erzählen, worum es geht."
Norman Cöster: "Es geht um bronze Yakks, Llamas, die Weltherrschaft und nicht atmungsaktive Superheldenkostüme!"
Conny: "Das Spiel beinhaltet auch eine Bonus DVD. Was ist denn da drauf?" 
Tommy Krappweis: "Man findet darauf exklusive Clips mit Bernd, Artwork und vor allem die ganzen, von uns handgeklöppelten Songs. Letztere sind auch auf der Datenträger-DVD als kopierfreudige mp3 abgelegt." Norman: "Dem ist nichts hinzuzufügen."
Conny: "Was macht ein Brot zum Superhelden? Kann sich die Welt darauf verlassen, gerettet zu werden?" Norman Cöster: "Ist das eine Fangfrage? Bernd hat ein albernes Gummikostüm, einen albernen Superheldennamen... und zwei Freunde die ihn zwingen damit auf die Strasse zu gehen. Klar!"
Conny: "Wie lange hat es von der Idee bis zur Fertigstellung gedauert?" 
Sebastian Voß: "Äonen! Die ersten Ideen zum Game sind vor mehr als sechs Jahren entstanden. Wir wissen gar nicht mehr, wer damals in der bumm game gearbeitet hat. Und wer vielleicht noch immer im Keller daran arbeitet und gar nicht weiß, dass das Spiel mittlerweile im Handel ist. – Ich schaue mal nach."
Norman: "Ich bin hier! Da wir seit drei Jahren kein Essen mehr in dem Keller gebracht haben, brauchst du nicht mehr nachschauen..."
Conny: "Wie sehen die Systemanforderungen aus?"
Sebastian Voß: "Die Systemanforderungen sind sehr hoch. Man braucht ein gutes Verständnis von Bernds Humor; mentale Fähigkeiten, um der Geschichte zu folgen; Rafinesse, um die Rätsel zu lösen. All das fehlt mir. Deswegen spiele ich das Spiel auch nicht. Andere Kinder unter acht Jahren tun sich wahrscheinlich auch recht schwer damit. Ansonsten gibt’s aber auch noch die Komplettlösung auf der DVD. Ach ja: Und der Rechner sollte ein handelsüblicher PC sein. Die technischen Anforderungen schreib ich dir auf, die kann ich nicht aussprechen. Ach ja: Kein MAC. Vorerst."
Conny: "Kinofilm, „Mara“-Promo, PC-Spiel: War das nicht alles ein wenig stressig?" 
Tommy Krappweis: "Nein, stressig würde ich das nicht nennen. Unser VFX-Supervisor John Nugent hat da ein tolles Wort und es lautet „Challenging“… Im Moment sieht es ja so aus, als würden wir alles hinbekommen. Und dann bin ich zufrieden."
Norman: "Was ist Promo?"
Tommy Krappweis: "Dieser Kaffee von Dallmayr."
Conny: "Wie habt Ihr die diesjährige Gamescom erlebt? Vor allem euer Auftritt mit „Ein echter wahrer Held“ kam ja super an…" 
Tommy Krappweis: "Ja, das hat mich sehr gefreut und es waren wirklich erhebende Momente für uns alle. Die Gamesgemeinde feiert den Song ebenso wie die Cosplayer und es war toll wie die LetsPlay-Stars mit uns auf der Bühne abgegangen sind."
Norman Cöster: "Ich musste Shooter mit einem Gamepad spielen, und fühlte mich plötzlich alt... Ich kann nur mit Maus und Tastatur..."
Conny: "Seid Ihr auch privat Zocker oder bleibt dafür keine Zeit?" 
Tommy Krappweis: "Ich habs immerhin bei Elder Scrolls Online zum Veteranen geschafft. Mal sehen, ob ich da jetzt noch nennenswert weiter komme."
Sebastian Voß: "Ich spiele selber nicht. Ich halte Videospiele für Teufelszeug. Aber meine Frau spielt. Irgendwas, wo man Punkte verbinden muss. Und meine Kinder. Die verbinden auch Punkte. Nur ich nicht."
Tommy Krappweis: "Sebi, bitte überlass die wahnwitzig witzigen Witze dem Norman und zur Not mir, um Gottes Willen."
Sebastian Voß: "Du hast bloß keinen Humor."
Tommy Krappweis: "Komm Du mir nach Hause."
Norman Cöster: "Ich spiele sehr gerne und zuviel."
Und hier nochmal die oben erwähnten Systemanforderungen: 
Windows Vista, 7 oder 8 / Intel Pentium IV 2,4 GHz oder vergleichbar / 1 GB RAM / DirectX 9.0c-kompatible Grafikkarte mit mind. 512 MB Speicher / DirectX 9.0c-kompatible 16 Bit-Soundkarte / DVD-ROM-Laufwerk / 2 GB freier Festplattenspeicher / Maus

wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
BAG: keine Zusammenrechnung von mehreren Beschäftigungen nach TVÖD – Wartezeitkündigung
wallpaper-1019588
ALKOHOLFREIEN HEISSGETRÄNKE ZUR WEIHNACHTSZEIT
wallpaper-1019588
Von Kälteeinbrüchen und Kinderfilmen {Wochenende in Bildern}
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (250): Der Januskopf des Herzens
wallpaper-1019588
Die Kalaschnikow des rumänischen Parlaments
wallpaper-1019588
3 unterschiedliche DIY-Adventskalender für die ganze Familie