[Comic] Wonder Woman: Das erste Jahr

Nachdem ich absolut begeistert vom ersten Wonder Woman Rebirth war, folgt nun „Das erste Jahr“ . Wie schon im ersten Rebirth Review berichtet, handelt es sich um die geraden Hefte. Also muss die erste Frage sein: kann man es getrennt voneinander lesen? Sollte man abwechselnd lesen? Wenn nicht welchen Band sollte ein Wonder Woman / Comic Fan zuerst lesen? Antworten gibt es hier!

Das erste Jahr

Das Amazonen Volk kann auf Themyscira ein geruhsames Leben leben. Diana – die Tochter der Königin Hippolyte – schweift aber gerne ab. Sie würde gerne mehr sehen. Bei einer ihrer Erkundungstouren wird sie gebissen. An einem Abend sehen die Amazonen ein Phänomen am Himmel. Aber es ist keine Nova, sondern ein herabstürzendes Flugzeug. Die Insassen sind alle Tod, bis auf Steve Trevor. Der erste Mann auf ihrer Paradiesinsel.

Die Amazonen sehen dies als Zeichen der Götter und möchte eine der Ihren mit Steve in seine Welt zurücksenden. Um die Geeignete zu finden, müssen diese sich im Kampf beweisen. Die Gewinnern ist Diana und sie fliegt mit Steve in die reale Welt.

Dort wird sie erst einmal festgenommen, schließlich versteht niemand was sie sagt. Dr. Barbara Ann Minerva kann Diana verstehen. Vor diesem Treffen hatte Diana Besuch von Tieren, ein Bild wie aus einem Disney Film 🙂 , bei diesen handelte es sich um Götter. Sie verliehen Diana Kraft.

In der Folge lernt die Welt Wonder Woman und Diana die Welt kennen. Auch ein Gott stellt sich ihr in den Weg. Damit ist der Band beendet und ist in sich geschlossen, ohne auf einen weiteren Zusammenhang, zu anderen Bänden.

[Comic] Wonder Woman: Das erste Jahr [Comic] Wonder Woman: Das erste Jahr

Mein Comic Senf

Um die Fragen von oben zu beantworten müsst ihr wissen was ihr wollt. Wollt ihr nur einen Band lesen, dann nehmt diesen. Das erste Jahr ist in sich geschlossen und hat keinerlei Referenzen zu anderen Bänden. Wollt ihr den perfekten Einstieg in das Wonder Woman Rebirth Universum, fangt erst mit dem ersten Jahr an und dann mit Band 1. Also andersrum wie ich es getan habe. Denn jetzt ergeben Dinge aus dem ersten Band einen Sinn. Hippolyte – die Mutter von Diana – sieht hier tatsächlich anders aus (das kann man in Band 1 ja nicht wissen). Auch die Verletzung am Arm, aus Band 1, ergibt nun Sinn. Ein weiterer Vorteil bei der Reihenfolge: Das erste Jahr ist gut, aber etwas schlechter als Band 1. Liest man es andersrum ergibt es ein schöneres Bild.

Das erste Jahr ist aber ein sehr guter Einstieg und lässt mich zufriedener zurück als noch „Die Lügen“ , da es hier abgeschlossen ist (kein lästiges Warten). Greg Rucka sollte ich im Auge behalten, da die beiden Stories sehr gut geschrieben sind. Auch der Zeichenstil gefiel mir sehr gut. Comickunst par excellence!

[Comic] Wonder Woman: Das erste JahrErscheinungsdatum: 16.05.2017
Format: Softcover
Seiten: 164
Autoren: Greg Rucka
Zeichner: Nicola Scott, Bilquis Evely
Stroys: Wonder Woman 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14

Meine Wertung:

vollvollvollvollnull



wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Crimer
wallpaper-1019588
rums {nähliebe} ...
wallpaper-1019588
CATRICE Velvet Matt Lip Cream 030 Hazel Rose Royce
wallpaper-1019588
Demagoge und Volksverhetzer des Tages: Der olivgrüne Spitzenkandidat Cem Özdemir