[Comic] Kinkerlitzchen

Wollt ihr etwas über einen Kink erfahren? Etwas, das man sowohl als Vorliebe als auch „ungewöhnliche“ Tätigkeit bezeichnet werden könnte und in diesem Zusammenhang auch sexuell angehaucht ist? Dann hätte ich vielleicht etwas für euch.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Der Plot

Lizzy hat eine Trennung hinter sich und findet eine neue Unterkunft bei Elva. In der Nähe ihrer Wohnung sind viele Cafés – über die sich Lizzy vorwiegend wegen der Namen lustig macht – und ein Sexshop. Sowohl der Shop, als auch eine etwas andere Sicht auf Sexualität ist für Lizzy Neuland. Noch!

[Comic] Kinkerlitzchen(c) Splitter Verlag [Comic] Kinkerlitzchen(c) Splitter Verlag

Neben vielen Nebenjobs – die Lizzy nur kurz ausfüllt – heißt es nun eine neue Welt zu entdecken. So entdeckt sie Margot. Wer Margot ist? Sagen wir so: ein Teil von ihr, den sie noch nie so richtig wahrgenommen hat. Zusätzlich wirft sie sich in die Welt des Online-Datings.

Durch die neuen Kontakte probiert sie sich aus und lernt mehr über Kinks und was man alles noch machen kann, abseits von Missionar und Blümchen-Sex. Eine komplett neue Welt offenbart sich so Lizzy, und vielleicht auch dem ein oder anderem Lesenden.

Mein Comic Senf

Ich hatte noch kein Wort gelesen und schon kamen mir zwei Worte in den Sinn: Ariel und Disney. Lizzy sieht aus wie Ariel und der gesamte Zeichenstil schreit nach Disney. Auch Jasmin ist am Start 🤪. Dieser Zeichenstil gepaart mit dem Thema und der Offenheit ist schon recht ungewöhnlich, aber man gewöhnt sich dran.

Die Offenheit und kein Blatt vor den Mund nehmen, gefällt mir. Es wird explizit gezeigt und besprochen, was Phase ist, das ist gut. In gewisser Hinsicht ist das Sex Education. Insbesondere der Umgang mit ungefragten Dick Pics, aber auch Vulva Watching.

[Comic] Kinkerlitzchen(c) Splitter Verlag [Comic] Kinkerlitzchen(c) Splitter Verlag

Der Start war hingegen alles nur nicht authentisch – in meinen Augen. Sowohl Lizzy, die von jetzt auf gleich ein neues Interesse entwickelt, als auch die gestelzt wirkenden Gespräche zum Start. Das wird besser, ist aber teilweise etwas hinderlich. Dadurch wirkt es albern und das Thema wird dadurch manchmal abgewertet.

Schön – und vor allem beeindruckend – empfand ich, dass der Comic komplett auf dem iPad entstanden ist. So schließt sich der Kreis. Denn sowohl gelesen als auch gebloggt habe ich den Comic ebenfalls auf dem iPad. Schöne neue Welt 😜.

Augenzwinkern. Das sollte man immer beim Lesen im Hinterkopf haben. Nicht immer alles so ernst nehmen und eventuell lernt man in diesem Comic den Umgang mit Menschen vielleicht besser kennen. Gute kurzweilige Unterhaltung.

[Comic] Kinkerlitzchen Meine letzten Worte:

Sex Education

Review


wallpaper-1019588
Dragon Ball: Sparking! ZERO – Trailer stellt Spielmodi vor
wallpaper-1019588
Lollipop Chainsaw RePOP: Remake erhält neues Veröffentlichungsdatum
wallpaper-1019588
NEET Kunoichi to Nazeka Dousei Hajimemashita: Startzeitzeitraum eingegrenzt + Visual
wallpaper-1019588
“Mixed-up first Love”-Manga-ka startet neue Reihe