#CleanYourTrails goes Dreck weg!

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am:

Das Thema Umweltschutz, oder wie ich es nenne, CleanYourTrails ist eines der Themen abseits vom Laufen und Radfahren, dass hier im Blog einen recht großen Raum einnimmt. Nicht ganz ohne Stolz kann ich sagen, dass CleanYourTrails als Aktion und Begriff sogar schon älter ist als das deutlich bekanntere Plogging aus Schweden. Wie die Aktionen aber auch heißen mögen und wie neu oder alt sie auch sind, das Thema, das jedem von uns am Herzen liegt (oder zumindest sollte), ist die Natur direkt vor unseren Füßen. Nichts beeinflusst unser tägliches Leben direkter als das Stück Grün, das wir jeden Tag erleben dürfen.

Viele große Umweltschutzinitiativen suchen sich prestigeträchtige und medienwirksame Projekte, um Spenden zu generieren. Absolut nachvollziehbar, denn oft bekommt man andere nur so auch wachgerüttelt. Es etwas näher an der eigenen Realität sind dann aber oft einfach die regionalen "Baustellen".

Das sprichwörtliche "vor der eigenen Haustüre kehren" ist Teil von CleanYourTrails und anderen lokalen Aktionen. Positiver Nebeneffekt, wenn man zumindest einen Teil seiner Energie in lokale Projekte steckt ist, dass man die Veränderungen und sein Wirken ziemlich direkt sieht.

#CleanYourTrails goes Dreck weg!

Dreck weg! Koblenz kehrt vor der eigenen Haustüre

Eine dieser lokalen Aktionen ist Dreck weg, Koblenz! deren Inhalte ich schon seit einiger Zeit immer mal wieder auf meinen Social Media Kanälen teile und an deren CleanUps genannten Müllsammelaktionen ich schon teilgenommen habe.

All die Jahre zuvor war ich hauptsächlich alleine aber mit euch als Cleaner of the Trails darum bemüht die Trails sauber zu halten. Mit dem DRECK WEG e.V. ergibt sich jetzt für mich ganz regional und lokal die Möglichkeit vielleicht noch etwas mehr zu bewirken und noch mehr andere Menschen zu sensibilisieren. Das passt doch wie die Faust aufs Auge, oder? #CleanYourTrails wird natürlich auch weiterhin bestehen bleiben...versteht sich von selbst.

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon Malte von Dreck weg! Koblenz bei mir im Interview, ihr erinnert euch bestimmt. Wenn nicht, kann ich euch das Gespräch mit dem sympathischen Wahlkoblenzer wärmstens empfehlen.

Dreck weg, Koblenz! ist allerdings nicht nur eine Umweltinitiative, sondern jetzt dann auch (endlich) ein echter Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit. Der DRECK WEG e.V. fördert den Naturschutz und die Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder und des Umweltschutzes.

Erklärtes Ziel des Vereins ist es, nicht den mahnenden Zeigefinger zu heben, sondern die Menschen für die Vermüllung der Natur zu sensibilisieren und ihnen Möglichkeiten der Müllvermeidung zu zeigen.

Es kann nicht schaden, Kräfte für den Umweltschutz zu bündeln und so vielleicht noch mehr Menschen zu erreichen. Ich freue mich jedenfalls darauf, den Verein zukünftig als offizielles Mitglied unterstützen zu dürfen. #CleanYourTrails goes Dreck weg!

Ich laufe gerne weit und lange, mittlerweile fast ausschließlich abseits der Straße und meist weit weg von Asphalt. Trailrunning ist meine Art zu laufen, denn auf dem Trail oder im Wald, da finde ich Ruhe und Entspannung. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert, Distanz ist was mich reizt.


wallpaper-1019588
[Comic] DC-Horror: Der Zombie-Virus
wallpaper-1019588
Abflussreiniger Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Abflussreiniger
wallpaper-1019588
The Relative Worlds: KSM Anime sichert sich die Lizenz
wallpaper-1019588
Neues Oberklasse-Smartphone Xiaomi Mi 10 Ultra bietet Top-Kameras