Clean Eating: Butternuss-Kürbis-Risotto

Die Kürbiszeit neigt sich schon dem Ende zu und da komme ich noch einmal mit einem Butternuss-Kürbis-Rezept um die Ecke, total verückt! Aber wir hatten dieses Prachtexemplar in unserer Gemüse-Abo-Box und das Kochbuch „Deliciously Ella“ hatte noch ein wunderbares Rezept dafür im Angebot! Ich habe ja schon mehrfach berichtet, dass ich das Buch bereits seit einiger Zeit zu Hause habe und ich bin nach wie vor wirklich begeistert!

Die Rezepte sind easy, man benötigt keine zwei Millionen Zutaten und vor allem handelt es sich meist um „Alltags-Zutaten“. Die Bilder sind appetitlich, ansprechend und irgendwie ehrlich. „Deliciously Ella“ ist nach wie vor mein absolutes Lieblings-Kochbuch!

Das heutige Rezept ist so simpel, dass ich schon fast enttäuscht bin, nicht von alleine darauf gekommen zu sein. Aber ab und zu benötigt man einfach mal einen Anstupser und der kam mir gerade recht!

Butternussrisotto1_blog_Cleaneating.JPG

Mit dem Butternuss-Kürbis konnte ich mich bisher noch nicht so anfreunden. Nicht der Geschmack war es, der mich von ihm fern hielt, sondern ich hatte einfach keinen Zugang. Wenn ich an einen Kürbis denke, denke ich automatisch an einen Hokkaido und tolle Wintersuppen. Aber ich wollte ihm eine Chance geben und ich wurde nicht enttäuscht. Püriert entsteht daraus einfach eine unglaublich cremige Soße, dass man annehmen könnte, sie würde Sahne enthalten. Aber außer Wasser, Kürbis, Zitronensaft und einem Klecks Tahin ist nichts dabei!

Print Prep time:  10 mins Cook time:  30 mins Total time:  40 mins   Ingredients
  • ca. 100g Reis
  • 1 Butternusskürbis
  • Olivenöl
  • Gewürze
  • 1 TL Tahin
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Kichererbsen
  • frisch gehackter Koriander
Instructions
  1. Den Reis mit Wasser entsprechend der Packungsanweisung kochen, bis er gar aber nicht weich ist.
  2. Den Kürbis in Stücke schneiden und mit Olivenöl, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Pfeffer und Salz würzen. Die Stücke auf ein Backblech geben und bei 190°C Umluft im Backofen für ca. 25 Minuten backen.
  3. /4 der Menge nach dem Backen kurz abkühlen lassen und zusammen mit 75ml Wasser, Tahin, Salz und Zitronensaft im Mixer pürieren bis eine glatte Creme entsteht.
  4. Die Kürbiscreme unter den Reis mischen sowie die Kichererbsen hinzugeben.
  5. Vor dem Servieren mit Koriander verfeinern.
3.5.3208  

Risotto1_CleanEating_Blog.JPG

Total easy oder? Und ich kann wirklich sagen: es war köstlich! Durch die Kichererbsen und die Kürbis-Stückchen wurde das ganze dann auch nicht zu breiig, sondern hatte noch eine festere Konsistenz.

Butternutrisotto1_CleaneatingLangsam aber sicher wird es nun doch nass, kalt und ungemütlich draußen. Es ist unwahrscheinlich früh dunkel, was das Bloggen wirklich nicht einfacher macht! Schießt mal abends um 19 Uhr ein vernünftiges Essensfoto, fast unmöglich!

Aber zum Schluss möchte ich mich bei euch bedanken!! Mein letzter Post zum Thema „Warum du Freundschaften beenden musst, um du selbst zu sein“ kam bei euch unglaublich gut an und ich habe so viele tolle Kommentare und Nachrichten erhalten, wie nie zuvor! Es beweist, dass wir eine Ära sind, die nicht einfach alles hinnimmt, sondern wir wissen sehr genau, das wir allein für unser Leben verantwortlich sind. Intuitiv weiß jeder von uns, welche Person gut tut und welche nicht. Nur an der Umsetzung hapert es. Wir wollen nicht unfreundlich sein, niemanden vor den Kopf stoßen und um Himmels Willen nicht anecken. Jeder eurer Kommentare inspiriert mich zu neuen Posts, einfach der Wahnsinn! Herzlichen Dank!


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022