Clarins Enchanted Palette Sommer 2012

R0018935

Das Prachtstück der Kollektion ist  - neben den Kohl Kajals – mit Sicherheit diese hübsche Lidschattenpalette. Das Design ist typisch Clarins mit kleinen Zugeständnissen an das Indien-Thema im Design. Die Palette kostet 39,50 EUR und ist demnächst erhältlich (Mitte des Monats).

Exif_JPEG_PICTURE

Die Farbzusammenstellung ist ein wenig vorhersehbar, aber nicht minder schön. Ihr wisst, ich liebe Brauntöne, egal ob neutral, warm oder kühl im Unterton und das muss man auch, wenn man sich für diese Palette interessiert. Die Farben sind bis auf das Violett warm, alle bieten Schimmer, einer glitzert. Auch mit dabei ist ein Creamliner. Auf den war ich deswegen gespannt, weil ich eher negative Erfahrungen mit Linern habe, die in einer Palette integriert sind. Ich denke da an essence (Liner viel zu weich, verschmiert, verblasst) oder Dior (Liner viel zu hart, kaum Farbabgabe), die mich nicht zufrieden gestellt haben.

Im Einzelnen bietet die Palette

  • ein bronziges schmutziges Gold – dieser Ton ist schimmerig, beinhaltet aber keine ‘groben’ zusätzlichen Partikel
  • ein warmes Schokobraun mit Gold- und Silberschimmer
  • ein strahlendes Violett mit bläulichem Schimmer – ohne ‘grobe’ Schimmerpartikel
  • ein Champagnerton mit sehr dezenter Grundfarbe und viel viel Glimmerpartikeln
  • ein kastanienbrauner Liner, ebenfalls mit Goldschimmer

R0018953R0018940
R0018941

Natürlich ohne Worte: die schöne Prägung. Nach etwa 4 – 5 Mal verwenden ist davon allerdings kaum noch etwas zu sehen. Beim Liner bereits ab der ersten Benutzung nicht mehr.

Ich hatte keine Probleme mit dieser Palette schöne Make Ups zu schminken. Allerdings mag ich persönlich solch arg glimmerigen Lidschatten wie der Champagnerton einer ist, nur ab und an. Der Effekt ist schon super – sehr reflektierend, aber es naturgemäß fallen ein paar wenige Partikel herab beim Schminken. Da mir diese nicht so gut ‘eingebettet’  in ein Medium erscheinen, kleben sie etwas hartnäckiger, als gewöhnliche Lidschattenkrümel.

Der braune Ton könnte für meinen Geschmack auch einen Tick dunkler sein, passt aber sehr gut zum goldig-bronzigen Ton. Mit dem lässt es sich auch super schminken. Die Pigmentierung ist eher hoch, aber verblenden ist kein Problem. Der violette Ton ist natürlich herausstechend, so wie er sein sollte. Das ist mir auch positiv aufgefallen: er wurde nicht zu gedeckt gewählt. Ein dunklerer Lilaton hätte untergehen können und den Effekt verfehlt.

Der Liner ist momentan gut zu gebrauchen. Er ist zwar cremig, aber nicht schlierig und auch nicht zu fest. Für einen Lidstrich muss ich dennoch zwei, dreimal ins Pfännchen gehen mit dem Pinsel. Dann lässt er sich aber gut auftragen und hält. Auf dem Swatch sehr ihr bereits, dass am Ende des “Zuges” die Farbe schwach wird. Ich bin allerdings nicht sicher, wie es um seine Haltbarkeit an sich bestellt ist. Mal sehen, wann bzw. ob er austrocknet.

SWATCHES
auf Base, mit Pinsel

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

ein AMU

Exif_JPEG_PICTURE

 


Hinweis: Diese Palette durfte ich mir kostenfrei beim Hersteller aussuchen. Lieben Dank!


wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Versprochen ist versprochen
wallpaper-1019588
[Rezension] Chris Colfer – Land of Stories 1: Die Suche nach dem Wunschzauber
wallpaper-1019588
Vorstellung unserer Marke Kreativbild
wallpaper-1019588
Foto: Magnolienblüte zum Frühlingsanfang
wallpaper-1019588
Blaue Fächerblume: So Pflegen die Balkonpflanze