Christine And The Queens: In bester Gesellschaft

Christine And The Queens: In bester GesellschaftNach diesem Song hat man erst mal wieder genug damit zu tun, in der eigenen Plattensammlung zu kramen. Denn dann weiß man, wie sehr man diese Frau vermisst hat. Zwei Jahre ist es her, da seit Heloise Adelaide Letissier, bekannter unter ihrem Moniker Christine And the Queens, ihr zweites Soloalbum "CHRIS" veröffentlicht hat und bis heute, behaupten wir mal, gibt es im Pop nur sehr wenige, die einen so verzaubern, so für sich einnehmen können wie diese Frau. Der Tanz, die Gestik, der Gesang, das Gespür für die perfekte Komposition und Dramatik - all das hatte sie schon 2014 auf ihrem Debüt "Chaleur Humaine" grandios zelebriert, es gelang ihr mit dem Nachfolger auf ähnliche Weise. Danach war längere Zeit Sendepause, Neuigkeiten gab es nur gemeinsam mit Charli XCX auf deren Album mit der Single "Gone". Und nun endlich Grund zur Freude, denn die Musikplattform COLORSXSTUDIOS hat Letissier vor's Mikrophon gebeten, um dort ihre Single "People, I've Been Sad" einzusingen, eine sehr gefühlvoller, zweisprachiger und natürlich entsprechend dramatischer Song. So gut, dass einen nicht mal die dummen Kommentare zu Frisur und Sakko weiter stören wollen. Und wer Lust bekommen hat, der sollte sich unbedingt auch noch ein paar weitere Auftritte, u.a. von Billie Eilish, Little Simz, Tierra Whak und viele andere mehr anschauen - sie ist in bester Gesellschaft.




wallpaper-1019588
#001 Fotoband - Heiter bis wolkig
wallpaper-1019588
Gerücht: ,,Fire Punch“ erhält Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Unser Wochenende in Bildern – Singapur – 23.-24. Mai 2020
wallpaper-1019588
Nur drei Gemeinden auf den Balearen haben jetzt mehr als 10 Patienten mit Coronavirus