Chicago – Outroduction

Ja zu guter Letzt bleibt nur noch unser Hostelzimmer zu zeigen

Chicago – Outroduction

Schon die Nummer suggeriert, die Leute die hier wohnen sind nicht ganz normal..

Chicago – Outroductiongerochen hats eigentlich nicht wirklich gut hier, es sei denn man steht auf den Geruch von nassen Socken..

Chicago – Outroductionund aufgeraeumt wars auch nicht wirklich…

Chicago – Outroduction..denn die Zeit im Zimmer wurde hauptsaechlich genutzt um mit dem Rest der Welt in Kontakt zu bleiben..

Betonen moechte ich zum Abschluss noch einmal die Temperatur:

Chicago – OutroductionLast es mich so sagen: Die Badehosen fuer den Lake Michigan haben wir nicht gebraucht.

Chicago – OutroductionExtreme Temperaturen vereinfachen nicht gerade das Fotografieren

Chicago – OutroductionDa war sogar den Tauben kalt. Gluecklicher Weise gibt es hier oeffentliche Verkehrsmittel.

Chicago – OutroductionChicago – Outroduction

Gelernt haben wir zumindest, dass Stadtbesichtigung im Winter nicht ganz so angenehm ist wie im Sommer, allerdings haben wir dafuer einiges an Dingen hier gesehen, die es im Sommer nicht gibt. Trotzdem denke ich, dass man Chicago mit 25 Grad Celsius nochmal anders erlebt als bei 25 Grad Fahrenheit…

Nichtsdestotrotz haben wir einen tollen Urlaub dort verbracht, viel gesehen, viel Spass gehabt und sicherlich einiges an Erfahrungen dazugewonnen!

Mit dabei gewesen:

Chicago – OutroductionDirk

Chicago – OutroductionMartin

Chicago – OutroductionShobi

Chicago – OutroductionUnd ich, Ausschauhaltend nach weiteren Abenteuern in der nahen Zukunft



wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] 20 000 Meilen unter dem Meer