Chewie killt Leia

Ich nehmen an, die Meisten von Euch haben Harrison Fords Auftritt in der Jimmy Kimmel Show vom 18.4. 2013 schon gesehen, für Alle, die es noch nicht haben, hier ist der Abschnitt, in dem er über Star Wars spricht, oder eben nicht spricht:

Nun, das Ganze ist offensichtlich inszeniert und Fords Reaktion ist nicht echt (hoffentlich zumindest). Scheinbar ist Fords schlechtes Benehmen und seine Unbeherrschtheit inzwischen zu seinem Markenzeichen geworden.

Darüber hinaus finde ich es schade, dass man SW Fans einmal mehr in die Nerd Lade steckt, aber darum geht es mir hier eigentlich gar nicht.

Der Punkt, auf den ich zu sprechen kommen will passiert ab Minute 2:30.

Hier sagt Ford zu Chewie: “She was my wife.”

Nun scheinbar geht das Ganze schon auf eine frühere Begegnung zwischen Ford und dem Wookiee in der Kimmel Show zurück und scheinbar glaubt Ersterer, dass Zweiterer etwas mit Fords Frau Calista Flockhart hat oder hatte, wie man aus diesem Video schließen kann:

Möglicherweise soll das witzig sein?!

Machen wir statt dessen lieber ein kleines Gedankenexperiment, folgt mir also bitte bei Folgendem:

Was wäre, wenn Ford diese Aussage nicht auf sich selbst, sondern auf die von ihm gespielte Figur Han Solo bezogen hätte? Und was wäre weiters , wenn mit “wife” damit gar nicht Flockhart, sondern Leia gemeint gewesen wäre? Und schließlich, was wäre, wenn sich die in diesem Video geäußerte Anschuldigung nicht auf eine Affäre bezogen hätte, sondern darauf, dass Ford weiß, dass Chewie direkt oder indirekt für den Tod von Leia verantwortlich ist, oder es sein sein wird?

She was my wife!

Klingt verrück, ich weiß, aber wir können dieses Experiment noch ein wenig weiter führen: Ford hat vor Kurzem erklärt, dass seine Teilnahme an Episode VII auch vom Drehbuch für diesen Film abhängen würde. Das bedeutet, dass die Leute von Lucasfilm oder von Disney, wenn sie sich um Harrisons Mitwirkung bemühen, ihm entweder ein Skript oder zumindest den Inhalt des Filmes vorlegen müssten, damit er entscheiden kann, ob er dabei sein will oder nicht.

Nun, Michael Arndt wurde im Dezember der letzten Jahres als Drehbuchschreiber für den nächsten SW Film bekannt gegeben. Selbst wenn er erst nach dieser Meldung mit dem Schreiben begonnen hätte, hätte er inzwischen rund vier Monate Zeit gehabt, an dem Skript zu arbeiten. Wir dürfen uns hier nicht an George Lucas orientieren, denn der hasst Schreiben und dementsprechend lange braucht er auch dafür. Aber für jemanden wie Arndt, der dies hauptberuflich tut sollte es kein großes Problem sein, in vier Monaten ein ca. 130 Seiten langes Drehbuch zu schreiben (und vermutlich auch es bereits mindestens einmal zu überarbeiten).

Es ist also durchaus möglich, dass man Ford zumindest den Entwurf des Drehbuchs zu Episode VII vorgelegt hat und was wäre, wenn dieser darin gelesen hätte, dass Han und Leia verheiratet sind, letztere in diesem Film sterben wird und Chewbacca etwas damit zu tun hat? She was my wife!

Dann hätte Ford in diesem Moment in der Jimmy Kimmel Show wohl einen der größten Spoiler der Filmgeschichte produziert, auch wenn wir dies erst in rund 2 Jahren (frühestens) erfahren werden.

Wie gesagt, das Ganze hat offensichtlich einen anderen Hintergrund und war auch nur ein Gedankenexperiment, aber auf der anderen Seite, sollten wir auch nicht unbedingt zwingend davon ausgehen, dass alle der “großen Drei” (wenn sie denn tatsächlich in Episode VII vorkommen), diesen Film auch überleben werden…


wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Ferne Welten [1]
wallpaper-1019588
Mais anbauen: Zuckermais im eigenen Garten säen und ernten