CD-REVIEW: Town Of Saints – Celebrate

Zurück zu den Wurzeln: Die Town Of Saints sind mit "Celebrate" wieder beim Folk angekommen.

CD-REVIEW: Town Of Saints – Celebrate

Bei ihrem letzten Album "No Place Like This" war die Band um Heta Salkolahti und Harmen Ridderbos noch schwer einzuordnen, weil man viel mit Sounds, zumeist Rock, experimentierte.

"Celebrate" geht wieder einen Schritt zurück und ist an vielen Stellen direkt entspannt. Da wäre "Weeds" oder auch "Rise Up", die genau dafür stehen.

Und doch transformieren sich Town Of Saints auf dem Album immer mal wieder, ganz greifbar möchten sie dann wohl doch nicht sein. Die Single "Up In Smoke" ist durchaus tanzbar, ähnlich aufgeweckt ist "Oscillate".

Richtig hübsch kommt das sehr reduzierte "Elegy (The Last Dance)" daher, "Requiem For The Living" ist dagegen für ein wenig Drama verantwortlich.

Gelegentlich überrascht es, dass "Celebrate" wirklich "dunkle Folk-Rock-Songs über menschliches Verhalten während der Apokalypse" enthalten soll. Das bereits erwähnte "Up In Smoke" hat diesen Fatalismus immerhin in sich, auch der Gewittersound direkt zu Beginn des Albums gibt einen Hinweis auf dieses Thema. Aber keine Sorge, ein Downer ist das Werk keinesfalls.

Das holländisch-finnische Duo (plus Band) lässt uns also mal wieder etwas ratlos zurück, wenn es um die Einordnung geht, auch wenn die folkige Note klar im Vordergrund steht. Trotzdem geht es insgesamt etwas zu diffus zu.

Albuminfos Town Of Saints - Celebrate

CD-REVIEW: Town Of Saints – CelebrateKünstler: Town Of Saints
Albumname: Celebrate
VÖ: 05.10.2018
Label: snowstar records
townofsaints.com

Fotos: Florian von Besser

"Celebrate" von Town Of Saints kaufen

CD-REVIEW: Town Saints CelebrateCD-REVIEW: Town Saints CelebrateCD-REVIEW: Town Saints Celebrate

wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen
wallpaper-1019588
Will to Please?
wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]