CD-REVIEW: Rebecca Lou – Skeletons [EP]

Rockmusik und Motorrad-Club: Rebecca Lou aus Dänemark macht mit ihrer EP "Skeletons" keine Gefangenen.

CD-REVIEW: Rebecca Lou – Skeletons [EP]

In ihrer Heimat ist sie dabei keine Unbekannte. Sie hat sich bereits unter anderem auf Tour mit Bands wie "Velvet Volume" & "Le Butcherettes" einen Namen gemacht.

Mit "Skeletons" gibt es jetzt eine Solo-EP, die dem Zuhörer so richtig den Kopf leerfegt. Der Titeltrack, dessen Video neulich Premiere feierte, ist Musik für einen euphorischen Roadtrip, am Ende mit dem Mantra "Shine a light on me".

An dieser Stelle hat das Werk schon einen energischen und frechen Start hinter sich, der einem das Kompliment "Bitch u look good" um die Ohren haut. Rebecca Lou ist dabei immer bereit zu rocken, irgendwie nervös und hat den Finger am Abzug. Wenn sie ankündigt, die "Queen Of The Night" sein zu wollen, glaubt man ihr das jedenfalls sofort - zumal sie Mitglied der Girls Motorrad-Gang "knallert kragerne" ist.

"Skeletons" mit seinen sechs Songs hat eine enorme Kraft und ist vor allem deshalb eine bemerkenswerte EP geworden, die es hoffentlich auch über die dänischen Grenzen hinaus schafft, Beachtung zu finden.

Albuminfos Rebecca Lou - Skeletons [EP]

CD-REVIEW: Rebecca Lou – Skeletons [EP]Künstler: Rebecca Lou
Albumname: Skeletons
VÖ: 19.10.2018
Label: We Are Suburban
facebook.com/rebeccalouofficial

Fotos: Promo

"Skeletons" von Rebecca Lou kaufen

CD-REVIEW: Rebecca Skeletons [EP]CD-REVIEW: Rebecca Skeletons [EP]

wallpaper-1019588
Monchique: Deutsche retten Esel-Flüsterer Robert
wallpaper-1019588
Hashtag Skincare
wallpaper-1019588
1. Nachtrag DSGVO
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Wie man meditiert (II): Joshu Sasaki Roshis Ratschläge zum Zazen
wallpaper-1019588
Anwalt von Stormy Daniels nach Prügelattacke gegen Ex-Frau verhaftet
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #25
wallpaper-1019588
Das Mahl zu Heidelberg - Wolfgang Vater liest