CD-REVIEW: Jack Savoretti – Singing To Strangers

Jack Savoretti hat schon so einige Alben aufgenommen. Diese Abgeklärtheit hört man auch seinem neuen Werk an - und sie tut ihm sogar richtig gut.

CD-REVIEW: Jack Savoretti – Singing To Strangers

Der Nachfolger von "Sleep No More" (2016) heißt "Singing To Strangers". Und er hat direkt einen prominenten Fan gefunden: Kein Geringerer als Rick Astley filmte sich passend zur VÖ dabei, wie er in seinem Auto sitzend den Opener "Candlelight" sang, gefolgt von einer Kaufempfehlung.

Und da hat der gute alte Herr Astley eine vorzügliche Wahl getroffen, denn "Candlelight" ist tatsächlich das Steckenpferd von Savorettis neuem Werk. Es stellt die schön dunkle Stimme des 35-Jährigen in den Vordergrund, baut sich wunderbar auf und hat eine eingängige Melodie.

Dass der Engländer mit italienischen Wurzeln kein Greenhorn in der Musikbranche ist, merkt man "Singing To Strangers" deutlich an. Savoretti hat ein Gespür für starke Popmelodien, Streicher und Klavier werden immer wieder gewinnbringend eingesetzt. Und immer wieder taucht er in die dramatische Selbstanklage ab ("Better Off Without Me", "Greatest Mistake") - also auch die Tränendrüsen sind vor ihm nicht sicher.

Aufgenommen wurde "Singing To Strangers" übrigens im vergangenen Sommer in Ennio Morricones Studio. Das ist aber nicht der einzige große Name, der mit Jack Savorettis neuen Songs in Verbindung gebracht werden kann. "Touchy Situation" ist ein alter Text von Bob Dylan, Savoretti hat ihm Musik und seine eigene Interpretation verpasst.

Und dann wäre da noch Kylie Minogue, die mit dem Sänger das Stück "Music's Too Sad Without You" geschrieben hat. Auf "Singing To Strangers" erscheint es ganz zum Schluss in einer Live-Version und bildet somit einen starken Abschluss für ein bemerkenswertes Album. Jack Savoretti gelingt damit jedenfalls eine musikalische Machtdemonstration - und Rick Astley hat mit seinen Lobeshymnen für den Kollegen ganz eindeutig recht.

Albuminfos Jack Savoretti - Singing To Strangers

CD-REVIEW: Jack Savoretti – Singing To StrangersKünstler: Jack Savoretti
Albumname: Singing To Strangers
VÖ: 15.03.2019
Label: BMG Rights Management
jacksavoretti.com

Fotos: Promo

"Singing To Strangers" von Jack Savoretti kaufen


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte