CD-Neuerscheinung: Johanna Juhola- Fantasiatango

CD-Neuerscheinung: Johanna Juhola- FantasiatangoJohanna Juhola ist eine junge finnische Akkordeonspielerin, die zuletzt mit der Akkordeonale durch die Lande tourte und sich dabei viel Sympathie erworben hat. Sie hat an der Sibelius-Akademie studiert und beherrscht nicht nur das Spiel auf dem Akkordeon souverän – sie hat sich längst auch als Komponistin bewährt.

Fantasiatango ist ihre aktuelle CD, die im April diesen Jahres erschienen ist. Ich besitze sie leider – noch – nicht und habe mich deshalb nach “fremden” Rezensionen umgeschaut. Auf www.nordische-musik.de (ich weiß allerdings nicht, wer sich dahinter verbirgt) heißt es:

Sie spielt entweder mit ihrer Band Reaktori, … ihrem Trio … oder mit Norvio allein, wobei sie dann neben Akkordeon noch alles mögliche andere klingen und klimpern lässt. Das hat Phantasie, Witz und Klasse, und obwohl sie sich sehr mit Details beschäftigt, lässt sie nie das große Ganze aus den Augen. Und ihr Akkordeon auch nicht, das beherrscht sie schließlich meisterhaft.

Dass meine Lieblings-Musikzeitschrift Folker unabhängig ist und ebenso urteilt, weiß ich als Leserin schon lange. Auch dort ist man voll des Lobes. In der Ausgabe 3/2010 heißt es in einer Kurzrezension u. a.:

Tango Nuevo aus Finnland mit der fabelhaften Akkordeonistin Johanne Juhola und ihren Eigenkompositionen im Zentrum. Der Mix aus Tradition und Elektronika erzählt instrumentale Geschichten … Dabei bewegen sich die Künstlerin und ihre Band zwischen Jazz, Pop und – eben Tango.

Zwei eindeutig positive Besprechungen also.

Mehr Informationen über die Musikerin finden sich u. a. auf ihrer Homepage, die aber Englisch-Kenntnisse oder besser noch Finnisch-Kenntnisse erfordert.


wallpaper-1019588
Wechselgeld hilft Bedürftigen – Spendenaktion in Portugals Apotheken
wallpaper-1019588
Review: BOFURI Vol. 3 [Blu-ray]
wallpaper-1019588
OnePlus Nord N10 5G mit satten Rabatt am Amazon Prime Day
wallpaper-1019588
Was hilft gegen Zecken beim Hund?