Catz Finefood Mousse || Futtertest

Catz Finefood Mousse || FuttertestSchon vor einiger Zeit gab es Neuigkeiten von der Marke "Catz Finfood". Neben der normalen Futterreihe und der neuen "purrrr"-Reihe gibt es nun auch die "Mousse"-Reihe. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass die "Mousse"-Reihe nur Ergänzungsfutter ist.
Wie er Name "Ergänzungsfutter" schon sagt, sollte man dies nicht ausschließlich und jeden Tag füttern. In dem Futter fehlen wichtige Nährstoffe die für ein Alleinfuttermittel notwendig sind.
Catz Finefood Mousse || FuttertestN°207
Weißfisch mit Huhn, Thunfisch und Shrimps
Zusammensetzung:
Kochbrühe 45%
Weißfisch 26%
Huhn 13%
Sonnenblumenöl 6%
Thunfisch 4%
Shrimps 4%

 Mineralstoffe 2%
Catz Finefood Mousse || Futtertest
N°203
Huhn mit Lamm
Zusammensetzung
Huhn 46%
Kochbrühe 42%
Sonnenblumenöl 6%
Lamm 4%
Mineralstoffe 2%

Catz Finefood Mousse || FuttertestN°205 
Huhn mit Rind
Zusammensetzung

Huhn 46%
Kochbrühe 42%
Sonnenblumenöl 6%
Rind 4%
Mineralstoffe 2%

Fazit:
Das "Mousse" kostet zwischen 1,10 Euro und 1,40 Euro, je nach Hersteller pro Töpfchen. Es besteht aus einer fluffigen Konsistenz und lässt sich ganz einfach aus dem Töpfchen stürzen. Es hat einen sehr guten Feuchtigkeitsgehalt und ist sehr weich, sodass es auch als Zusatzmittelchen für eine Futterumstellung geeignet ist.
Catz Finefood Mousse || FuttertestDas Ergänzungsfutter ist getreidefrei und zuckerfrei. Zudem enthält es einen guten Fleischanteil für ein Ergänzungsfuttermittel. 
Anstatt Sonnenblumenöl, hätte man ein tierisches Öl bevorzugt verwenden können, jedoch ist das Futter wie schon oft gesagt, ein Ergänzungsfutter und sollte nicht als einzige Nahrungsquelle dienen.

Als Leckerlie für zwischendurch ist es ein Ergänzungsfutter was man wirklich empfehlen kann.

Erhältlich ist es unter Anderem bei PetsPremium.

wallpaper-1019588
Hundeabsperrgitter
wallpaper-1019588
Wie viel Sand für Sandkasten? Mit diesem Trick finden Sie die optimale Menge
wallpaper-1019588
#1080 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #08
wallpaper-1019588
Redcon-1 – Army of the Dead