Castortransport insgeheim um zwei Tage vorverlegt

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit habe ich alle Hände voll zu tun. Es gilt Medienworkshops zu organisieren, damit Castorgegner ihre Berichterstattung professioneller gestalten können, ein Mobilsierungstrailer wartet auf seine Fertigstellung und zugleich eine wichtige Mitteilung:

Der diesjährige Castortransport wird zwei Tage früher anrollen, als öffentlich bekanntgegeben. Also nicht am 26. November, sondern bereits am

Do. 24. Nov. 2011

Dadurch werden all die vielen Initiativen dazu gezwungen sein, ihre Planung entsprechend umzugestalten. Da die meisten Menschen nur Samstags Zeit haben, bleibt der Termin für die Großkundgebung in Dannenberg bestehen. Wenngleich die Seuchenschleuder dann möglicherweise bereits in Sichtweite sein sollte, gilt also dennoch: Großdemo in Dannenberg am

Sa. 26. Nov. 2011

Vorher jedoch finden bereits zahlreiche Gegenveranstaltungen zeitgleich mit dem Castorstart in La Hague statt, beispielsweise in Metzingen, wiegesagt am

Do. 24. Nov. 2011

Die beste Terminübersicht, die ich im Netz finden konnte, und die zudem ständig um neue Termine erweitert wird, bietet die Bürgerinitiative (BI) Bündnis gegen Castor. Die Terminübersicht findet Ihr

HIER

Eine weitere HIER

Falls also in den kommenden heißen Wochen etwas weniger Content bei mir erscheinen sollte, bitte ich dies zu entschuldigen. Spätestens ab Dezember geht’s dann wieder richtig weiter.



wallpaper-1019588
One Piece laut Mangaka bald beendet
wallpaper-1019588
Anmerkungen zu OLYMP
wallpaper-1019588
Spieletipp: CONNIS LIEBLINGSSPIELE von KOSMOS & Verlosung
wallpaper-1019588
ConsoBaby: Die unabhängige Bewertungsplattform von Eltern für Eltern / Gewinne eine Kugelbahn von Trihorse
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Darf ich den Elternabend schwänzen?
wallpaper-1019588
#Valentinstagsoutfit in Blumenkleid von Only*, Jeans von New Look, Lack Boots und Vintage Lack-Handtasche
wallpaper-1019588
Erinnerung: Heute Nacht ist der Super-Blutmond
wallpaper-1019588
„BuzzFeed News“ steht wegen fragwürdiger Trump-Story am Pranger