Carrot Cake in a Bowl

Inspiriert von einem tollen amerikanischen Food Blog, habe ich meine Version von “Carrot Cake in a Bowl” entworfen. Ich bin großer Fan von Zimt, Möhrchen und einer wärmenden Mahlzeit am  Morgen – und *bäm* schon habe ich ein neues Lieblingsfrühstück. :) Es ist nicht nur innerhalb von 5 Minuten gemacht, sondern schmeckt auch super lecker und gibt euch Energie für einen guten Start in den Tag.

Da Zeit gerade leider Mangelware ist, geht es heute direkt zur Sache bzw. zum Rezept. Habt ein schönes Wochenende ihr Lieben!

Carrot Cake in a Bowl

Zutaten für eine große Portion:

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 2 Tassen Mandelmilch
  • 1 Möhre
  • 1 zerdrückte reife Banane
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Mandelmus
  • Rosinen
  • gehackte Walnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Schält zuerst die Möhre und raspelt sie anschließend fein. Ich bin hierzu morgens zu faul und bereite die geraspelte Möhre daher schon am Abend vor. Dafür nutze ich übrigens einen elektrischen Zerkleinerer. Funktioniert super und dauert keine 10 Sekunden. :)

Gebt nun die geraspelte Möhre zusammen mit den Haferflocken und der Mandelmilch in einen Topf und lasst die Masse aufkochen. Rührt in der Zwischenzeit den Agavendicksaft, das Mandelmus, den Zimt und die Vanille unter. Lasst den Haferbrei etwa 5 Minuten kochen und rührt dabei häufig um, damit nichts anbrennt. Die Haferflocken sollten nun gut aufgequollen sein.

Zum Schluss hebt ihr noch die Banane und beliebig viele Rosinen unter und gebt die gehackten Walnüsse als Topping auf den Haferbrei. Leider fehlten mir ausgerechnet diese für das Foto und daher bin ich kurzerhand auf Kokosflocken umgestiegen. Das Rezept lässt sich natürlich ganz nach Lust und Laune vielfältig abwandeln. Die besonders Süßen unter euch können die Mandelmilch beispielsweise auch durch Vanille-Pflanzenmilch ersetzen.