Carl Grossberg, Katze im Offiziersrock

Carl Grossberg, Katze im OffiziersrockHeute möchte ich einen Künstler vorstellen, der aus meiner Heimatstadt stammt.
Carl Grossberg wurde am 6. September 1894 in Elberfeld (heute ein Stadtteil Wuppertals) als Georg Carl Wilhelm Grandmontagne geboren. Seine Kindheit verbrachte er an der Wupper. Nach der Volksschule besuchte er das Realgymnasium in Lennep, ab 1909 dann das Gymnasium in Elberfeld bis zum Abitur. Trotz beschränkter finanzieller Mittel – sein Vater war Gerichtssekretär, später Rechnungsrat – wurde ihm sein Wunsch, Architektur zu studieren, erfüllt. Im Mai 1913 geht er an die Hochschule in Aachen, 1914 wechselt er an die Technische Hochschule Darmstadt. Im selben Jahr hatte sein Vater seinen Namen eindeutschen lassen, aus Grandmontagne wurde Grossberg.

Im Januar 1915 wird Grossberg zum Kriegsdienst eingezogen, bis 1918 ist er als Offizier an der Front. Aus dem Jahr 1915 stammt auch die im Krieg entstandene, hier abgebildete Zeichnung „Katze im Offiziersrock“.

Nach einer Verwundung kehrt Grossberg in seine Heimat zurück. Im ersten Halbjahr 1919 ist er Schüler von Professor Walter Klemm an der Hochschule für bildende Künste in Weimar. Mitte 1919 bis 1921 studiert er als Schüler von Lyonel Feininger am staatlichen Bauhaus zu Weimar Malerei, Dekorationsmalerei und Raumkunst.

1921 Übersiedlung nach Sommerhausen bei Würzburg, dort kauft er einen Turm. Im Juli 1923 heiratete er seine große Liebe, die Geigerin Tilde Schwarz, die Lehrerin am Konservatorium in Karlsruhe war.

1924 Geburt der Tochter Eva und 1927 Geburt der Tochter Leonore. 1925 Reise nach Holland, Aufenthalt in Amsterdam und Zandvoort. 1926 erste Einzelausstellung in der Galerie Nierendorf, Berlin und im Kunsthaus Schaller, Stuttgart. 1927 Studienreisen nach Berlin, Köln und Düsseldorf. 1931 Aufenthalt in der Villa Massimo, Rom.

1934 malte Grossberg ein großes Wandbild für die Ausstellung „Deutsches Volk – Deutsche Arbeit“ in Berlin. Carl Grossberg war von der Formenwelt der Technik fasziniert.

Am 25. August 1939 erhielt Grossberg einen Stellungsbefehl, wenige Wochen später musste er als Besatzungsoffizier nach Polen. In seinem letzten Lebensjahr war er von seiner Familie getrennt.
In Laon – im Wald von Compiègne – wurde ein tragischer Autounfall sein tödliches Schicksal, er starb am 19. Oktober 1940, im Alter von 46 Jahren.

Carl Grossberg, seine Frau und seine Töchter waren/sind große Katzenfreunde, im Laufe der Jahrzehnte hat die Familie Grossberg vielen Katzen ein gutes Zuhause gegegeben.

Seine Tochter Eva Grossberg war von 1947-1985 als führende Grafikerin und Gestalterin in der Keksfabrik Bahlsen in Hannover tätig. Das Erscheinungsbild der Firma Bahlsen war durch ihre Handschrift geprägt, sie hat u.a. die begehrten Keksdosen entworfen, die im Internet hoch gehandelt werden.

Carl Grossberg
Katze im Offiziersrock, 1915
Bleistift, 45 x 30 cm
Privatbesitz


Einsortiert unter:CatArt

wallpaper-1019588
Tag der Weinprobe – der amerikanische National Wine Tasting Day 2018
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
NEWS: Elbow veröffentlichten neue Single “Empires”
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #65
wallpaper-1019588
ePlay LIVE - Direkt von der gamescom Tag 2
wallpaper-1019588
gamescom 2019 - Der Messeroundgang