Captain Toad: Treasure Tracker

Captain Toad: Treasure Tracker
GENREPuzzlePLATTFORMNintendo SwitchUSKab 7 freigegeben
Toad ist in der Nintendo Welt schon seit langem einer der Hauptcharaktere die zwar unscheinbar wirken aber es faustdick hinter den Ohren haben. Deshalb war es schon lange an der Zeit, dass dem kleinen Schwammerl ein eigenes Spiel mit aufregenden Abenteuern gewidmet wird. Auf dieses Spiel waren wir auf jeden Fall sehr gespannt, denn es hat ganz eindeutig widersprüchliche Gefühle in uns geweckt. Einerseits haben wir uns schon sehr darauf gefreut, Toad durch die verschiedensten Level zu begleiten, andererseits waren wir uns nicht sicher, ob das Game doch mehr was für die Jüngeren unter uns gedacht ist.
In "Captain Toad: Treasure Tracker" geht es vereinfacht gesagt um ein großes 3D Puzzle, das man mit ein paar Überlegungen lösen kann. Aber so leicht es auch klingt, die Levels werden von mal zu mal immer schwerer und bloßes Überlegen reicht dann auch nicht mehr aus, denn neben Cleverness muss man auch einmal über seine Überlegungen hinausgehen und sich in einen Spieleentwickler versetzen. Denn nur so löst man alle Rätsel befriedigend. Während es in den ersten paar Levels darum geht sich erst einmal einzuspielen, wird es später immer kniffliger, weshalb man öfters auf sein Geschick setzten muss.

Gespielt wird mit dem linken Stick steuert man Toad, während der rechte Stick dafür da ist, dass ihr eure Umgebung beziehungsweise das gesamte 3D Puzzle bewegt. Allerdings ist es auch möglich sich das Umfeld genauer anzusehen indem die Switch selbst nach links oder rechts, nach oben oder unten bewegt. Empfehlenswert ist es aber eher nur, wenn man schnell mal um die Ecke blicken möchte, weil wir uns beim Spielen da doch sehr verrenken mussten um von einer Oberfläche zur anderen sehen zu können.
Die Grafik erinnert sofort an Super Mario 3D World: Kräftige Farben, hübsch gestaltete Umgebung und niedliche Figuren. Durch das heranzoomen mit dem Gamepad sieht man jedes kleinste Detail bei diesem 3D Puzzle, das Toad zu bewältigen hat. Da das Schwammerl so klein ist und nicht springen kann ist es eine weitere Herausforderung für den Spieler Toad an sein Ziel zu bringen, doch währenddessen sollte er so viele Diamanten wie möglich finden, bevor er zum goldenen Power-Stern kommt, der das Level abschließt. Auf den ersten Blick scheinen die Levels absolut überschaubar zu sein, aber erst durch das viele Bewegen der 3D Welt kann man erst die ganzen versteckten Sachen entdecken, die sonst nicht auffallen würden.
Das Game ist unserer Meinung nach super süß und ein niedlicher aber eher kurzer Zeitvertreib, da man jedes Level in ungefähr 15 Minuten abschließen kann und dann entscheidet ob man weiterspielen will oder nicht. Aber obwohl der Spielspaß eindeutig vorhanden ist, werden jüngere Spieler begeisterter von "Captain Toad: Treasure Tracker" sein als junge Erwachsene, die Mario und seinen Freunden schon seit den 80er Jahren dabei helfen Peach zu retten oder Bowser und Donkey Kong zu besiegen.
r[h]ealized dankt Nintendo herzlichst für die Bereitstellung dieses Produkts.

Captain Toad: Treasure Tracker

Bildunterschrift hinzufügen

Captain Toad: Treasure Tracker

Bildunterschrift hinzufügen

Captain Toad: Treasure Tracker

Bildunterschrift hinzufügen


wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht