Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Bereits bei meiner ersten Yucatan Rundreise habe ich Leute von Campeche schwärmen hören. Die Stadt an der Westküste der Yucatan-Halbinsel sei so etwas wie ein kleiner Instagram-Star und der Prototyp einer mexikanischen Kleinstadt. Da ich mir gerne einen eigenen Eindruck verschaffen möchte, ging es mit dem Bus von Meridá in die hochgelobte Stadt.

Und bereits auf meinen ersten Metern durch die Altstadt spüre ich diese besondere Atmosphäre, die von Campeche ausgeht. Verschlissene Autos rasseln durch die engen gepflasterten Straßen, ein rostender Käfer, der vor der pastellblau manikürten Pracht eines Kolonialhauses parkt. Das gesamte Stadtzentrum steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes: eine perfekt erhaltene koloniale Straßenlandschaft aus dem 16. Jahrhundert, in der die tropische Sonne Schatten durch geschwungene schmiedeeiserne Balkone und Fenstergitter auf die bemalten Wände wirft.

Trotz ihrer überwältigenden Schönheit und historischen Bedeutung ist Campeche kein muffiges Museumsstück. Im Gegenteil - das kraftvolle Herz des mexikanischen Alltags schlägt überall, direkt unter der stuckierten Haut.

Während Städte wie Cancún, Playa del Carmen oder Tulum an der Ostküste mittlerweile zu wahren Touristenhochburgen und zum Mekka für feierwütige Amerikaner mutiert sind, geht es San Francisco de Campeche, wie die Stadt hochoffiziell heißt, typisch mexikanisch entspannt zu. Kein Wunder, dass die Campechanos in Mexiko als besonders freundlich und ruhig gelten.

Campeche: Infos & Geschichte

San Francisco de Campeche (oder kurz Campeche) ist die Hauptstadt des gleichnamigen Staates und hat ca. 250.000 Einwohner. Sie liegt im Westen der Halbinsel Yucatán und gehört seit 1999 aufgrund der gut erhaltenen Architektur zum UNESCO-Weltkulturerbe.

1527 versuchte Francisco de Montejo, die Region zu erobern, aber der indianische Widerstand war so stark, dass er floh. Drei Jahre später kehrte er mit seinem Sohn zurück, aber wieder konnten sie die Indianer nicht überwältigen. Schließlich gelang 1537 ein dritter Versuch, und de Montejo gründete 1540 die Stadt San Francisco de Campeche. Hier fand übrigens der erste katholische Gottesdienst auf dem amerikanischen Kontinent statt.

Campeche ist von massiven Mauern umgeben, die sie vor Piratenangriffen schützen sollte. Die Fertigstellung des Walls dauerte etwa 18 Jahre, von 1686 bis 1704. Die sechseckige Einfassung hat einen Umfang von 2560 Metern und ist über 8 Meter hoch. Ein Großteil der Mauer, darunter zwei der Tore, steht noch heute und kann besichtigt werden.

Du siehst, Campeche strotzt nur so von Geschichte. Ein Grund mehr, die Stadt zu besuchen.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Campeche: Die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

In so einer geschichtsträchtigen Stadt wie Campeche gibt es eine Menge zu entdecken und erleben. Ich stelle dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und besten Aktivitäten vor.

Entdecke die farbenfrohen Gassen in der Altstadt von Campeche

In Campeche kann man Stunden damit verbringen, durch die bunten Gassen der Altstadt zu schlendern und die Speicherkarte der Kamera glühen zu lassen. Der Altstadtkern ist ein architektonisches Juwel, ein dichtes Netz an einstöckigen Fassaden, jede mit einem anderen Pastellton.

Besonders schön und beliebt ist die Calle 59, die Fußgängerzone mit unzähligen Geschäften, Restaurants und Bars. Hier lassen sich dank fehlender Autos besonders schöne Schnappschüsse machen.

In den größeren Villen rund um die Plaza liegen verträumte Innenhöfe. Unter den Arkaden verkaufen Straßenhändler Panuchos, dicke Tortillas, gebraten, mit Bohnen gefüllt und mit Fleisch, Tomaten, eingelegten roten Zwiebeln und scharfer Soße belegt. Besonders schön ist das Centro Historico zur goldenen Stunde kurz vor Sonnenuntergang. Dann bahnt sich das Licht seinen Weg durch die Straßen und erzeugt eine verträumt-romantische Atmosphäre. Ein Paradies für Fotografen.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Rund um die Plaza de la Independencia

Von Johannisbrotbäumen beschattet, mit gefliesten Bänken, einem Pavillon im Rokoko-Stil im Zentrum und von breiten Fußwegen umgeben ist der zentrale Platz das Herz von Campeche. Im Mittelalter ein Militärplatz, wurde die Plaza im Laufe der Jahre zum Mittelpunkt der bürgerlichen, politischen und religiösen Aktivitäten und ist bis heute ein Ort der Geselligkeit und der Zusammenkunft. Campechanos kommen hierher, um zu plaudern, zu knutschen, ihre Schuhe putzen zu lassen oder sich nach der Hitze des Tages mit einem Eis abzukühlen.

An der Ostseite des Platzes befindet sich die sehenswerte Kathedrale mit dem ausschweifenden Namen Catedral de Nuestra Señora de la Purísima Concepción. Die Statuen der Heiligen Peter und Paul besetzen Nischen in der Barockfassade; der nüchterne, einschiffige Innenraum ist mit Gemälden aus der Kolonialzeit gesäumt. Und nachts sorgen die vielen angebrachten Lichter an der Kirche für eine magische Atmosphäre.

Auf der Westseite befindet sich Casa 6, das alte Haus von Campeches Gründervater Francisco de Montejo, das heute ein Museum beherbergt. Auf der Nordseite befindet sich die luftige Bibliothek und ihre erstaunliche Sammlung historischer alter Bücher, die kurz nach der spanischen Eroberung Mexikos veröffentlicht wurde.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Genieße den Sonnenuntergang am Malecon

Ein beliebter Ort für Jogger, Radfahrer und Spaziergänger ist der Malecón, die 7 km lange Uferpromenade von Campeche, die besonders zu Sonnenuntergang ausgiebig genutzt wird. Der Himmelskörper verabschiedet sich hier besonders schön und taucht die Stadt und das Meer in ein goldenes Licht.

Eine Reihe von Denkmälern auf einem 2,5 km langen Abschnitt des Malecón verweisen auf verschiedene Persönlichkeiten und Ereignisse in der Geschichte der Stadt. Südwestlich der Plaza Moch-Couoh steht eine Statue des in Campeche geborenen Justo Sierra Méndez, einem der wichtigsten Akteure bei der Modernisierung des mexikanischen Bildungssystems. Neben dem Platz befindet sich ein Denkmal der vier Tore der ummauerten Stadt.

Drei Blocks weiter befindet sich eine monumentale Skulptur von Pedro Sáinz de Baranda, der eine Schlüsselrolle dabei spielte, die Spanier in ihrer letzten Festung in Veracruz zu besiegen und damit den Unabhängigkeitskrieg zu beenden.

Unmittelbar hinter dem Centro de Convenciones Campeche XXI liegt die Novia del Mar, das Mädchen, das auf das Meer blickt. Einer lokalen Legende zufolge verliebte sich die Campechana in einen ausländischen Piraten und wartet hier auf seine Rückkehr. Etwa 1 km weiter nördlich erinnert die Plaza Cuatro de Octubre (4. Oktober Plaza) an das Datum der „Gründung" der Stadt und zeigt das schicksalhafte Treffen eines Maya-Cacique (Häuptlings), des spanischen Eroberers Francisco de Montejo und eines Priesters.

An der Nordspitze des Malecón, 4,5 km nordöstlich des Stadtzentrums, befindet sich eine Gruppe von Fischrestaurants namens Parador Gastrónomico de Cocteleros. Es ist ein guter Ort zum Mittagessen, trotz der übereifrigen Kellner, die einen fast in die Lokale ziehen.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Erkunde alle 7 Baluartes von Campeche

Sieben Baluartes gibt es entlang der alten Festungsmauer von Campeche. Diese Bastionen an der Wand haben Innenräume, in denen heute Ausstellungen, Gärten und sogar kleine Museen untergebracht sind. Jede der sieben Befestigungen bietet etwas anderes. Die gesamte Wand ist über zwei Kilometer lang, so dass du ein paar Stunden damit verbringen kannst, um herumzulaufen und dir jede Baluarte genauer anzusehen.

Es macht Spaß, die ummauerte Stadt zu umrunden und das Innere zu entdecken. Sie sind alle auf jeden Fall den Spaziergang und die günstigen Eintrittsgelder wert. Das Maya-Architekturmuseum, das sich in einem der Baluartes befindet bietet eine Menge interessanter Informationen, Stelen und Artefakte über nahegelegene Ruinen der Halbinsel.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten ReisetippsCampeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Besuche das Maya-Museum Museo Arqueológico de Campeche

Campeches größte koloniale Festung, gegenüber dem Golf von Mexiko, etwa 4 km südwestlich des Stadtzentrums, beherbergt das ausgezeichnete Museo Arqueológico de Campeche. Hier kannst du bedeutende Stücke der Maya von den Stätten Calakmul und Edzná sowie von der Isla de Jaina bewundern, einer Insel nördlich der Stadt, die einst als Grabstätte genutzt wurde.

Atemberaubender Jadeschmuck und exquisite Vasen, Masken und Teller sind thematisch in verschiedenen Ausstellungshallen angeordnet. Die Hauptattraktionen sind die beeindruckenden Jademasken von Calakmul. Außerdem werden Stelen, Muschelhalsketten und Tonfiguren gezeigt. Du kannst dir sogar in einer interaktiven Ausstellung ansehen, wie du selbst als Maya-Krieger ausgesehen hast.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Fuerte de San Miguel

Wo du schon mal wegen des Maya-Museums hier bist, solltest du natürlich auch die Festung genauer unter Lupe nehmen. Ausgestattet mit einem trockenen Graben und einer funktionierenden Zugbrücke, ist das Fort selbst ein wahres Schmuckstück. Die von 20 Kanonen umsäumte Dachterrasse bietet einen herrlichen Blick auf den Hafen und Teile der Stadt.

Um hierher zu gelangen, nimm einen Bus oder Kombi (Minibus mit der Aufschrift „Lerma") vom Markt aus. Bitte den Fahrer, dich an der Zufahrtsstraße abzusetzen (sage einfach ‚Fuerte de San Miguel'), dann wanderst du die 300 m den Hügel hinauf. Einfacher geht es mit Taxis zum Fuerte de San Miguel (Kosten ca. 70 MXN = 3,50€). Wichtiger Hinweis: Montags ist die Festung geschlossen.

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Entspanne am Strand Playa Bonita

Genug von Geschichte und Lust auf ein wenig Erholung zwischendurch? Etwa 13 km südlich der Innenstadt, gleich hinter dem Hafenort Lerma, ist Playa Bonita der nächstgelegene Strand zu Campeche. Erwarte jedoch kein isoliertes Paradies - dies ist ein viel besuchter Strand mit Badebereichen. Dennoch kann man hier einige angenehme Stunden verbringen - viele Palapas (Holzpavillons) spenden Schatten und du kannst dir Hängematten ausleihen. Am besten kommt man unter Woche her, um die Menschenmassen zu vermeiden.

Zum Playa Bonita kommst du mit dem Bus mit der Aufschrift „Lerma". Der Strand ist die Endstation. Die Busfahrt kostet 12 MXN (0,60€). Alternativ kannst du dir auch ein Taxi nehmen (ca. 100 MXN = 5€)

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Bars & Restaurants in Campeche

Campeche hat eine Vielzahl von gutem Restaurants, Cafés und Orten, an denen man sich die Zeit vertreiben kann. Ich stelle dir meine Favoriten vor:

$$ La Maria Cocina Peninsular

Für mich war das von außen unscheinbare Restaurant das beste kulinarische Erlebnis meiner Yucatán Reise. Auf Sterne Niveau kredenzt das Küchenteam um Chef Enrique modern interpretierte mexikanische Küche, wie z.b. die exzellenten Fisch-Tacos oder die Garnelen „Aguachile" mit Sorbet aus saisonalen Früchten. (Gurke, grüner Apfel und Serrano-Chili mit Limettensaft). Die Preise sind für die gebotene Qualität äußerst günstig (Hauptgerichte um 10€)
>> Calle 8 No 173

Campeche, Mexiko – Sehenswürdigkeiten & die besten Reisetipps

Ehrliche, authentische Küche zu günstigen Preisen (Hauptspeise plus Getränk ca. 5-7 €). Wer viel Hunger hat, sollte sich die prall gefüllten Teller im La Pagoda nicht entgehen lassen. Besonders gut sind die angebotenen Fischgerichte.
>> Calle 57, entre 12 y 14

$ Artehelado

Stylische Eisdiele, italienisches Eis mit mexikanischem Touch, 100% natürlich und frisch.
>> Av. Resurgimiento #67 entre Lazareto

Kleines Bistro im Centro Historico. Granola mit Hafermilch und frischem Obst, Eier nach Art des Hauses, leckere Smoothies und ein ordentlicher Kaffee lassen einen wunderbar in den Tag starten.

Unterkunft in Campeche

Ich habe eine Woche in Campeche verbracht und mir ein hübsches AirBnb in der Altstadt gesucht, da ich in Städten gerne mittendrin wohne. Das private Zimmer von Gerado und Raquel war ein Traum, gepflegt, sehr zentral und schön eingerichtet. Eine klare Empfehlung.

Spare bis zu 35 Euro auf deine erste Buchung mit Airbnb.

Anreise nach Campeche

Es gibt einen Flughafen mit Direktflügen von Mexiko-Stadt. Wenn du bereits auf der Halbinsel Yucatan bist, bietet sich die Fahrt mit dem Bus an. Busse von ADO fahren von Cancun (7 Stunden), Merida (2,5 Stunden) und Playa del Carmen (8,5 Stunden) mehrmals am Tag nach Campeche.

Warst du selbst schon mal in Campeche? Wie hat dir die Stadt gefallen? Hast du noch weitere Fragen zu meinem Campeche Reisebericht oder wertvolle Tipps? Dann schreibe mir doch einen Kommentar! Falls du auf die Yucatán Halbinsel reist, könnten auch diese Artikel für dich interessant sein:

wallpaper-1019588
[Manga] Nie wieder Minirock! [2]
wallpaper-1019588
3 Whirlpools für luxuriöse und entspannende Momente im Außenbereich
wallpaper-1019588
Blumenkästen aus Holz: 3 naturbelassene Blumenkästen für einen natürlichen Außenbereich
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Leseverhalten?