Call of Duty: Modern Warfare 3-Mehr Transparenz

Im Kampf gegen Cheater sorgt Activision für mehr Transparenz und veröffentlicht einen Strafenkatalog.

modern-warfare-3-logo

Das in Online-Games eine Menge Cheater und Hacker lauern ist nicht neu, jedoch sorgt Activisions Comunity Manager beim Shooter Modern Warfare 3 nun für mehr Transparenz im Kampf gegen jene, die auf  unfaire Vorteile setzen. Aus diesem Grund hat Robert Bowling nun auf der offiziellen Community-Website einen Strafenkatalog veröffentlicht, welcher genau anzeigt was den Schummlern blüht, werden diese erwischt.

Beispielsweise erhalten Spieler, welche durch Boosten einen Erfahrungspunkte-Zuwachs unfair erzeugen beim ersten Vergehen einen 48 Stunden-Bann und die Zurücksetzung der Account-Statistiken. Bei einem zweiten Vergehen dieser Art wartet die gleiche Strafe, jedoch werden diese dann zusätzlich aus den Leaderboards gebannt. Für untherapierbare wird bei einem dritten Vergehen dieser Art der Account permanent gebannt. Bei Vorgehen wie Glitchen und Cheaten soll ebenso Vorgegangen werden, Hacker hingegen sollen bereits beim ersten Vergehen aus dem Spiel gebannt werden.

Unsere Call of Duty: Modern Warfare 3 Themenseite findet ihr hier


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte