Bye Bye Mai ♥

Was für ein Monat! Ich habe es ENDLICH geschafft: die 30 Stunden Sport sind geknackt! Yeah! Ganz genau komme ich auf 30:50:29 Stunden sportliche Aktivitäten im Mai. Es hat einige Anläufe gebraucht, dieses Ziel zu erreichen, um so mehr freue ich mich jetzt darüber.
Bye Bye Mai ♥
In der ersten Monatshälfte habe ich hauptsächlich nach dem Blogilates Monatskalender trainiert. Natürlich waren noch ein paar Läufe, für die Vorbereitung auf den Halbmarathon in Kassel dabei.
Der Halbmarathon beim Kassel Marathon 2015 fand dann am 17. Mai statt. Der Lauf war einfach super! Wetter super, Stimmung super, Körperfeeling super! Super war auch, dass ich mit einer für mich traumhaften Zeit von 2:15:20 durch das Ziel gelaufen bin. Das ist 6 Minuten schneller als in Berlin! Der Zieleinlauf mit der Ehrenrunde durch das Auestadion war sowieso auch total ... super! Ach, und wer ist da auf der riesigen Videoleinwand? Immer schön lächeln und winken und im Endspurt noch einmal einige Läufer hinter mir lassen...

Bye Bye Mai ♥

Autsch: Krampf im Fuß - egal, es wird trotzdem gelacht!"


In der zweiten Monatshälfte könnt ihr sehr viele Krafttrainingseinheiten auf dem Kalender sehen. Das liegt daran, dass ich ein zweiwöchiges Probetraining im Fitnessstudio hatte. 600 g Fettmasse habe ich in dieser Zeit abgenommen (ich habe übrigens mehr Muskelmasse als Fettmasse - allein für diese Info hat sich der Besuch im Fitti echt gelohnt). Ja, es hat Spaß gemacht und ja, ein bisschen angefixt bin ich jetzt auch. Aber ich habe alle meine sportlichen Leistungen alleine und ohne fremde Hilfe erreicht. Dann brauche ich das jetzt auch nicht. Und die Kosten für das Studio sind echt immens! Aber da gibt es ein Sommerangebot: 49 € und ich kann bis Mitte August trainieren... hach... nein... doch... vielleicht!?
Trainiert habe ich hauptsächlich an den egym Geräten. Jeder hat dafür einen Chip, den man an das Gerät halten muss: das Gerät erkennt das jeweilige Profil und stellt den Sitz und die Gewichte entsprechend ein. Der Trainingsverlauf wird über ein Display angezeigt. Jeder Satz mit einer Dauer von 1 Minute besteht so aus 20 (im Negativtraining 15) Wiederholungen. Danach hat man eine Minute Zeit das Gerät zu wechseln. Ich habe den Zirkel immer 2 mal durchlaufen. Insbesondere in den Arm- und Brustmuskeln spüre und sehe ich nach dem zweiwöchigen Training deutliche Erfolge.
Bye Bye Mai ♥
Ich werde jetzt zu Hause auch wieder Krafttraining in meinen Trainingsplan mit einbauen. Schließlich steht mir eine Kraftstation im Fitnesskeller zur Verfügung.
Aber das Training an dem fle.xx Rückenzirkel werde ich wirklich sehr vermissen. Aber wozu gibt es Yoga? :D
Bye Bye Mai ♥
Was denkt ihr zum Thema Fitnessstudios?

wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Schneeschererball in Mitterbach 2020 – Fotos
wallpaper-1019588
Review: Re:ZERO -Starting Life in Another World- Vol. 1 [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Come to Daddy (2019)
wallpaper-1019588
Oberklasse-Tablet Huawei Matepad Pro erscheint in Deutschland