Butterweiches Rindergulasch aus dem Slowcooker

Wann habt ihr das letzte Mal Rindergulasch gegessen? Und noch wichtiger, hab ihr dieses in guter Erinnerung? Bei uns gab es vor wenigen Tagen super leckeres und butterweiches Rindergulasch. Die Zubereitung war super einfach und das Fleisch ist auf der Zunge zergangen. Zubereitet habe ich das Gulasch ganz entspannt in meinem neuen Küchenliebling.

Gulasch Slowcooker

In meiner Küche hat ein neues Gerät einen Lieblingsplatz eingenommen. Bereits vor einiger Zeit habe ich mir einen Slowcooker* gekauft, nachdem ich das erste Mal in einem Gespräch davon gehört habe. Bis dahin hatte ich noch nie zuvor davon gehört. Nun hatte ich den Slowcooker bereits einige Monate im Schrank stehen und keine große Leidenschaft zur Verwendung entdeckt.

Dieses Gulasch ist einfach perfekt

Aber dann überkam es mich nachdem ich bei Pinterest so viele tolle Ideen für den Einsatz des Slowcookers entdeckt habe. Ursprünglich kommt der Slowcooker aus den Staaten und da ich vielen amerikanischen Foodbloggern folge, inspirieren mich sehr viele tolle Pin-Vorschläge aus Amerika.

Rindergulasch

Jetzt, wo ich den Slowcooker die ersten Male richtig eingesetzt habe, bin ich einfach nur noch begeistert. Ich habe spontan mindestens vier weitere Ideen parat, die perfekt geeignet sein sollten für die Zubereitung im Slowcooker.

Ich werde demnächst einen ausführlichen Bericht zum Slowcooker* schreiben und euch mein neues Küchengerät vorstellen.

Rinder Gulasch super zart

Ein paar Fakten dazu in Kürze: Den Slowcooker gibt es bereits für knapp 40 Euro zu kaufen. Der große Vorteil daran ist, dass das Essen sehr schonend gegart wird – und zwar über 4 bzw. 8 Stunden. Am Ende zerfällt das zarte Fleisch bereits beim Zusehen, die Aromen sind viel intensiver als man es gewohnt ist. Das Beste an dem ganzen Kochvorgang ist allerdings, dass dabei nichts anbrennt oder überkocht. Man kann auf 2 verschiedene Stufen das Gericht in 4 oder in 8 Stunden zubereiten und könnte dies somit morgens bereits vorbereiten, den Tag über arbeiten und Abends dann das fertig gekochte Gericht servieren.

Gulasch mit Kartoffeln und Rotkohl

Das Rindergulasch ist ganz einfach zuzubereiten und muss am Ende nur eventuell noch etwas nachgewürzt werden. Aufgrund der intensiven Aromen, sollte das Würzen lieber erst am Ende stattfinden.

Das Fleisch kann ganz entspannt den ganzen Tag über köcheln und ist dann tatsächlich fast beim Hinsehen zerfallen. Mir schmeckte das Essen übrigens am nächsten Tag, trotz des ungeliebten Aufwärmens in der Mikrowelle im Büro, fast noch besser. Und das erlebe ich eher selten, wenn ich die Mikrowelle zum Aufwärmen nutze.

Bei uns gab es zu dem zarten Rindergulasch dann Rotkohl und Kartoffeln, es passen aber auch Kroketten richtig gut dazu oder Nudeln.

Butterweiches Gulasch aus dem Slowcooker

Butterweiches Gulasch aus dem Slowcooker   Butterweiches Rindergulasch aus dem Slowcooker Speichern Drucken Zubereitungszeit 25 Koch- oder Backzeit 5 Gesamt 5 25   Dieses Gulasch lässt sich im Topf und noch einfacher im Slowcooker* zubereiten. Durch das lange und sanfte Garen wird das Fleisch super weich und zerfällt fast beim Hinsehen. Autorin: www.tellaboutit.de Portionen: 3-4 Zutaten
  • 800g Rindergulasch
  • 50g durchwachsener Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • etwas Olivenöl
  • 1 Paprikaschote
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Glas Rinderfond
  • Salt, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Paprikapulver edelsüß
  • Cremafine o.ä. (Sahne mit wenig Fett)
  • Stärke oder Soßenbinder (falls Andicken am Ende gewünscht)
Zubereitung
  1. Zwiebel, Speck und Paprika würfeln. Das Fleisch in ca. 2-3 cm große Stücke schneiden.
  2. Den Speck in etwas Öl anbraten, die Zwiebeln hinzugeben und glasig dünsten. Knoblauch pressen und mit anbraten. Zwiebeln und Speck in den Slowcooker geben und diesen auf Stufe 2 einstellen. Den Rinderfond hinzugeben, Tomatenmark einrühren.
  3. Wieder etwas Öl in den Topf geben und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit dem Rotwein ablöschen und etwas Thymian und Rosmarin hinzugeben. Die Paprikawürfel hinzugeben und kurz mitbraten.
  4. Das Fleisch nun in den Slowcooker* geben und auf der 2. Stufe (High) 4-5 Stunden garen. (Alternativ ohne Slowcooker ca. 2-3 Stunden im Topf köcheln lassen).
  5. Am Ende, wenn gewünscht etwas Kochsahne einrühren und falls nötig mit Soßenbinder oder Stärke andicken.
Dazu passen Kartoffeln, Nudeln, Reis oder auch Brot.
3.5.3208 Gulasch Slowcooker

*Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, kostet es genauso viel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungsbetrag.

-------
Der Beitrag Butterweiches Rindergulasch aus dem Slowcooker stammt vom Blog Tell About It.


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
UN-Klimakonferenz 2019 | Greta Thunbergs ernüchtender Auftritt in Madrid
wallpaper-1019588
[Werbung] Schöne Abendkleider
wallpaper-1019588
Bestätigung der neuen Doppelspitze Esken & Walter-Borjans
wallpaper-1019588
Warum ich meine Mission für wichtig halte