Butterschnitzel

700 g Kalbfleisch (am besten vom Hals, den Metzger bitten, es durch den Wolf zu drehen), 2 Semmeln, circa 1/8 l Milch, 1 Zwiebel, 1 EL Butter, 1 Händchen voll Petersilienblätter, 2 Eier, 150 g dicke Sahne (Schmand oder Crème fraîche), Salz, Pfeffer, Muskat, geriebene Zietronenschale, 2 Pimentkörner, abgeriebene Zitronenschale, eventuell eine Prise Cayennepfeffer oder scharfes Paprikapulver

Außerdem: Semmelbrösel zum Wenden, 2 EL Butterschmalz zum Braten, 50 g Butter für Flöckchen, 1/8 l Fleischbrühe, 1 kleines Glas Weißwein, Zucker, einige Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:
Das Kalbfleisch in eine Schüssel geben. Die Semmeln in Würfel schneiden, in einer kleinen Schüssel mit der heißen Milch beträufeln, zugedeckt zehn Minuten einweichen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln und in einer kleinen Pfanne mit einem Löffel Butter weich dünsten. Am Ende die fein gehackte Petersilie untermischen.

Tipp: Die Zwiebel mit der Butter mit Klarsichtfolie oder einem Teller zugedeckt in der Mikrowelle weich dünsten: zwei Minuten auf höchster Stufe.

Kalbfleisch, Semmel, Zwiebel und Petersilie innig vermischen, dabei 50 Gramm Schmand oder Crème fraîche sowie die Eier einarbeiten. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, den zerriebenen Pimentkörnern und mit Zitronenschale kräftig würzen. Auch eine Prise Cayennepfeffer oder Rosenpaprika passen gut.

Die Fleischmasse mit den Händen tüchtig durchkneten, dann handtellerkleine, eher ovale Küchlein (Laaberln) daraus formen. Mit angefeuchteten Händen geht das am besten. In Semmelbröseln wenden, bis sie zart davon überhaucht sind, überschüssige Brösel abschütteln.

In einer Pfanne in heißem Butterschmalz auf beiden Seiten appetitlich braun braten. Herausheben und nebeneinander in eine feuerfeste, flache Form setzen, Butterflöckchen obenauf verteilen und in den 180 Grad Celsius (Heißluft oder 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze) heißen Backofen stellen.

Nach fünf Minuten, sobald die Butter geschmolzen ist, mit Brühe ablöschen, und weitere fünf bis zehn Minuten im Ofen schmoren.

In der Zwischenzeit Bratenfett abgießen und den Bratenfond mit Wein ablöschen, restliche Sahne (Crème fraîche bzw. Schmand) zufügen und einkochen. Am Ende noch den in der Bratenform gesammelten Saft zufügen und nochmals miteinander einkochen. Die Soße mit Zitronensaft, Zitronenschale, einer Prise Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Butterschnitzel mit der Soße übergießen und zu Tisch bringen.

Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer']);">> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Ab-auf-die-Waage-Tag – der amerikanische National Get on the Scales Day
wallpaper-1019588
Spanische Armee bringt Neugeborenes von Mallorca nach Madrid
wallpaper-1019588
Bundeswehr in Syrien: Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Bundesregierung und Juristen in Deutschland
wallpaper-1019588
Tag des Adventskalenders
wallpaper-1019588
DIY Urban Jungle Wanddeko aus Draht + mein neues Lieblingsspielzeug
wallpaper-1019588
Happy Releaseday: Ebony Bones – Nephilim // 2 Videos + full Album stream
wallpaper-1019588
Ryanair muss alle Flüge zu den Inseln während des zweitägigen Streiks garantieren
wallpaper-1019588
Pixi Beauty - Rose Tonic, Glow-Oxygen und Glow Mud Maske