Business Outfit – Frühlingstrend 2012 | Colourblocking

Eine Variation des klassisches Businessoutfits ist dieser Trend sicherlich nicht. Dennoch ist sie tragbar und das auch im Büro oder zu als klassischerer Freizeitlook.
Als Basis dient in unserem Fall eine dunkelblaue Hose oder ein dunkelblauer Rock. Beide Teile werden angereichert mit farbigen Akzenten, egal ob einem knalligen Blazer, einer knallbunten Bluse oder Schuhen und so kann dies aussehen:

Businessoutfit Colourblocking @work
Businessoutfit Colourblocking @work von mrsawesome mit Artikeln von Vero Moda, zusammengestellt bei stylefruits.de

Was ist Colourblocking genau?
Nun, Colourblocking wurde zunächst, wie die meisten Modetrends auf den Laufstegen und roten Teppichen der Welt gesichtet. Letzte Saison war diese Art Farben und Kleidungsstücke zu kombinieren bereits weit verbreitet und auch in den üblichen Modegeschäften zu ergattern.

Wie colourblockt man richtig?
Es geht nicht darum gedankenlos Farben zu mixen, viel mehr geht es darum zwei oder auch drei knallige Farben in einem Outfit zusammenzubringen. Die Kunst ist es die Wirkung der einzelne Farbe zu intensivieren. Um sicherzugehen nicht zu übertreiben fügt man am besten neutrale Farben, wie beige, camel, creme, khaki oder grau bzw. schwarz und weiß hinzu.

Nicht vergessen sollte man, dass knallige Farben natürlich besondere Aufmerksamkeit auf die Körperpartien ziehen, die farbiich akzentuiert wurden. Dies kann dazu führen, dass ungeliebte Partien in den Vordergrund treten.

Die Kleidungsstücke sollten daher geschickt gewählt werden. Beachte diese 3 Regeln:

  1. Bodyshape > Für kleine Frauen z.B. die alte Regel einen Kurzblazer und high-waisted Hosen zu wählen, die optisch strecken. Um die Beine noch länger wirken zu lassen, wählt man zudem ein knalliges Top oder eine knallige Bluse und eher gesetztere Farben für die Hose.Wähle trotzallem Farben, die zu deinem Hautton und Typ passen, sie können einen um Jahre jünger erscheinen lassen.
  2. Skintone > Professionell und gut gekleidet kann man auch mit dem Colourblockingtrend aussehen, kombiniert man die Farben mit Bedacht und passend zum Hautton. Wähle warme oder auch kalte Farben, die zum Unterton deiner Haut passen.
  3. Contrast > Der Schlüssel ist es also gesetzte Farben mit leuchtendem Gelb, Grün, Orange, Türkis, Pink oder Lila zu kombinieren, bist du dir unsicher taste dich langsam hervor und wähle zunächst ein leuchtendes Kleidungsstück und bunte Accessoires. Am besten wählt man außerdem Farben, die sich in der Farbskala gegenüber liegen. Diese Komplementärfarben schaffen den schönsten Kontrast.

Hier zusätzlich ein Video zum  Trend des Colourblocking und modischen Möglichkeiten der Kombination. Videos gibt es unzählige und obwohl dieses sicher nicht als das klassische Business-Outfit der Karrierefrau durchgeht, dient es wunderbar als Beispiel.


How to color block like a Pro!


wallpaper-1019588
Neue Besetzung für HBOs The Last of Us in Staffel Zwei
wallpaper-1019588
Neue Besetzung für die zweite Staffel von HBOs The Last of Us
wallpaper-1019588
Octopath Traveler aus dem Nintendo eShop entfernt: Einblicke und Spekulationen
wallpaper-1019588
„Balatro“ im Mittelpunkt der Kontroverse nach plötzlicher Altersfreigabe-Änderung und Entfernung aus Stores