Busfahrt zum kotzen

Im Norden des Landes schlaengeln sich die Strassen holprig durch die Berge. Waehrend einer Busfahrt faengt die haelfte aller Passagiere an sich zu uebergeben. Teilweise spucken sie sich sogar gegenseitig (unfreiwillig) an. Ich hab mich von meinem Sitznachbarn immmer mehr distanzieren muessen um nicht bekotzt zu werden. Ich blieb zum Glueck verschont.

Nach zwei Tagen in diesen, im wahrsten Sinne des Wortes , ueblen Bussen bin ich nun in Gonder, meiner letzten Stadt in Aethiopien, angekommen. Hier werde ich mich nun einige Tage aufhalten und die letzten Bissen des aethiopischen Essens (Injera) geniessen und mich ein wenig ausruhen bevor die Reise weitergeht nach Khartoum.

Und fuer alle paperblog Leser hier der link zu meinem blog mit mehr Infos:

http://einereisedurchafrika.wordpress.com/

Fotos


Einsortiert unter:Uncategorized

wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Consulting Templates – mit Beratungsvorlagen Zeit sparen & Qualität heben
wallpaper-1019588
Woanders übernachten: Heute schlafe ich anderswo
wallpaper-1019588
Spruch zum Wochenende: Gast
wallpaper-1019588
Coronavirus Covid-19 treibt alle Börsen in den Keller