Burt's Bees Therapeutic Bath Crystals

Von Burt's Bees gibt es schon wieder etwas Neues:

Therapeutic Bath Crystals

Ich mag die Marke ja sehr gerne und bisher konnten mich auch alle Produkte überzeugen, deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich von den Badekristallen hörte. Ich habe oft verspannte Muskeln an Schultern und Rücken und ein warmes Bad konnte da oft Linderung verschaffen.

Die Inhaltsstoffe (Meersalz, Rosmarin, Eukalyptus und Zitrone) in den Therapeutic Bath Crystals sind zu 100 % natürlich und sollen auf natürliche Weise Verspannungen lösen, die Sinne beleben und zusätzlich noch die Haut pflegen. Sie enthalten (wie alle Burt's Bees Produkte auch) keine Sulfate, Parabene, Mineralöle oder Phtalate.

 Therapeutic Bath Crystals Therapeutic Bath Crystals

Die Badekristalle lösen sich im warmen Badewasser gut auf, der Duft ist sehr angenehm, erinnert etwas an Erkältungsbad aber ich mag es.  Das Baden darin habe ich sehr genossen, obwohl Rosmarin und Eukalyptus enthalten sind, brennt nichts in den Augen oder auf der Haut ( das Problem habe ich sonst oft bei Erkältungsbädern). Die Haut wird wirklich sehr gut damit gepflegt, die Inhaltsstoffe haben eine rückfettende Wirkung und so ist die Haut nach dem Baden streichelzart.

Soweit finde ich die Badekristalle sehr angenehm, nur meine Muskelverspannungen haben sich auch nach mehrfachem Baden nicht wirklich gelöst. Vielleicht hätte ich früher damit baden sollen oder ich bin ein Extremfall in Sachen Muskelbeschwerden, ich weiß es nicht... Die gewünschte und versprochene Wirkung hat bei mir leider auf sich warten lassen.

Ein Tiegel mit 450g kostet 12,95 EUR. Vielleicht ist es ja etwas für die Sportler unter euch, zur Vermeidung eines Muskelkaters.

Kennt ihr eigentlich schon die Facebook-Seite von Burt's Bees?


wallpaper-1019588
VTuber Legend: Neues Promo-Video enthüllt Startmonat
wallpaper-1019588
Jiisan Baasan Wakagaeru: Konkreter Starttermin bekannt + Haupt-Promo-Video
wallpaper-1019588
Honey Lemon Soda: Anime-Adaption angekündigt
wallpaper-1019588
My Wife Has No Emotion: Manga wird als Anime adaptiert