Burrata: Die cremige Schwester von Mozzarella

Burrata: Die cremige Schwester von Mozzarella

Kennt ihr Burrata?

Burrata ist ein Frischkäse, welcher der Mozzarella ähnlich ist. Die Burrata soll in Apulien ­erfunden worden sein und die Bezeichnung der weichen, weissen Käsekugel kommt von “burro”, also Butter. Das Besondere an Burrata: sie hat ein cremig-saftiges Innen­leben aus Frischkäse und Rahm – beim Anschneiden fliesst die buttrige Masse heraus und vergeht regelrecht auf der Zunge.

Burrata kann man einfach so, mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Brot geniessen. Selbstverständlich kann man sie auch für eine Insalata Caprese verwenden. Was auch fein ist: Burrata mit den Fingern auseinanderzupfen und mit etwas Kräuter und Olivenöl unter Pasta oder Risotto mischen.

Habt ihr auch schon Burrata genossen? Wie schmeckt sie euch?

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!


wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?