Burnout und Narzissmus

Menschen mit einem behandlungsbedürftigen Burnout leiden unter totaler körperlicher und psychischer Erschöpfung (schwerer Depression und zahlreichen körperlichen Beschwerden). Das stellt für die Betroffenen immer einen Notfall dar: sie sind nicht mehr arbeitsfähig und stecken  in einer tiefen Sinnkrise.

Burnout kann viele Ursachen haben und trifft Menschen in fast allen Schichten, Berufssparten und mit einem persönlichen Risikoprofil.

Trifft diese Krise aber Menschen, die zusätzlich unter eine narzisstischen Problematik leiden, kommt es oft zu zusätzlichen Problemen schon in der Wahl der Behandelt und in den Therapien. (Hier ist der Narzissmus als Persönlichkeitsproblem* gemeint).

Woran liegt das?

Narzissten ertragen weder berufliche noch private Krisen. Jahrelang werden Schwächen überspielt, ignoriert oder ausgeblendet.

Außerdem tun sie sich schwer, Hilfe anzunehmen. Echte Gefühle von Bedauern, Traurigkeit und das Eingestehen von Niederlagen ertragen sie nur schwer.

Der Auftrag an einen Coach oder Berater besteht deshalb auch oft darin, das seelische Gleichgewicht und den Erfolg (die eigene Großartigkeit) möglichst schnell wieder herzustellen. So verständlich das ist, so unmöglich ist das oft.

Denn in Therapien kann es nicht darum gehen, die Betroffenen wieder anzutreiben und so schnell wie möglich wieder funktionsfähig zu machen. Das hätten die Betroffenen aber meist gern.

Eine solche Art von Reparatur haben die meisten oft Jahre lang selbst versucht. Wenn kluge Ratschläge, Tipps oder kluge Strategien alleine helfen würden, bräuchten Narzissten in Krisen keine professionellen Hilfen.

Oft ist es notwendig, sich mit den Gründen für das Scheitern auseinander zu setzen und zu verstehen, was die Betroffenen immer wieder überspielt haben. Sich dabei aber mit sich selbst, oder den Gründen für Niederlagen auseinander zusetzen wird von Narzissten oft schwer ertragen.

Narzissten zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr ergeizig, aber auch vom Erfolg abhängig sind. Sie brauchen den beruflichen und privaten Erfolg zur Stabilisierung des Selbstwertgefühls. Sie haben ein außerordentliches Bedürfnis nach Anerkennung und lieben es, sich als besonders großartig, erfolgreich und leistungsstark darzustellen. Oft sind sie über Jahre Leistungsträger in Firmen und in ihrem privaten Umfeld.

Alle Probleme oder Warnsignale, dass der Erfolg gefährdet sein könnte, ignorieren sie. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen mit einem narzisstischen Persönlichkeit oft Warnzeichen sowohl in Firmen, als auch bei ihrer eigenen Gesundheit lange ausblenden.

Und wenn schnelle Hilfe nicht möglich ist, wird der Coach oder Therapeut oft dafür verantwortlich gemacht, beschuldigt, entwertet und oftmals als unfähig beschimpft.

Bei Narzissten ist es oft die Kränkung, die schwer ertragen wird und das Eingeständnis evt. einen Fehler gemacht zu haben.

Dabei gibt es wie bei der Burnout Behandlung allgemein, bei der Beratung (im Coaching) oder der Behandlung in der Therapie) keine Alternative dazu, sich mit den Ursachen der Krise zu beschäftigen, auch wenn das manchmal schwer fällt oder schmerzlich ist.

* Narzisstische Persönlichkeit entsprechend der psychoanalytischen Theorie von Kohut, Kernberg und Mahler