Bürgerschaftswahl Hamburg | Diesmal ohne die FDP

Bürgerschaftswahl Hamburg | Diesmal ohne die FDP

Nachdem die Ergebnisse im Groben bereits am Sonntag, 23. März 2020 feststanden, ging die Zitterpartie für die FDP bis Montag weiter, denn anscheinend hatte man bei einem Teil der Stimmen die FDP mit den Grünen verwechselt. Doch dann das ernüchternde Ergebnis: Die Liberalen scheiterten mit 4.9% ganz knapp an der Fünfprozenthürde. Die AfD dagegen rutschte mit 5.3% gerade noch hinein, allerdings mit einem Verlust gegenüber 2015. Erhebliche Verluste waren bei der Union und der SPD zu verzeichnen. Die Union erhielt insgesamt nur 11.2% der Stimmen, die Linke dagegen erfuhr einen kleinen Zuwachs und kam auf 9,1%. Die Grünen konnten mit einem extremen Anstieg von +11.9% ihren Stimmenanteil beinahe verdoppeln und erhielten sagenhafte 24.2% aller Stimmen. Wahlgewinner war der amtierende Erste Bürgermeister Peter Tschentscher und seine SPD, die trotz Verlusten mit insgesamt 39.2% die Bürgerschaftswahl für sich entscheiden konnten. Ein eindeutiges Ergebnis, vor allem im Vergleich zu der vergangenen Landtagswahl in Thüringen.


wallpaper-1019588
Horizon Zero Dawn – Remake für PS5 Gerüchten zufolge bei Sony in Entwicklung
wallpaper-1019588
Dome Keeper – was steckt hinter dem Steam Hit mit Roguelike Mechaniken
wallpaper-1019588
Potion Permit – erlebe eine entspannte Lebenssimulation als Pharmazeut eines kleinen Dorfes
wallpaper-1019588
Nier: Automata End of Yorha Edition – auch auf Switch noch ein Actionfest?