Burger

Mmmhhh! What’s that fantastic smell?
Grill-Season-Opening-Burger
Burger
Ich habe eeeeendlich die Grillsaison eröffnet. Und zwar mit köstlichen Burgern, die so gemacht werden:
Zutaten Burger-Buns:
500g Mehl1/2 Hefewürfel50g Butter geschmolzen200ml Wasser lauwarm100ml Milch15g Salz70g Zucker
2 EL geschälter Sesam1 Eiklar
Rezept Burger-Buns:
Geschmolzene Butter (nicht zu heiß), Wasser und Mehl mischen. Zucker und Salz darin lösen.
Hefe in das Mehl zerbröseln und vermischen.
Zusammen in einer Schüssel ca 10 Minuten lang zu einem Teig verkneten. Der Teig darf zum Schluss nicht mehr an der Schüssel bzw an den Fingern kleben bleiben. Falls doch, noch etwas Mehl hinzugeben.
Kugeln mit ca 4-5cm Durchmesser ( ungefähr wie eine Tomate) formen, auf ein eingefettetes Blech legen (kann auch auf Backpapier sein) und mit einem Geschirrtuch bedeckt ca 45 Minuten ruhen lassen. Wer mag kann die Buns noch mit einem Eiklar bestreichen und mit geschälten Sesamkörnern bestreuen.
Danach 13 Minuten bei 200° Ober- und Unterhitze backen.
BurgerBurger


Zutaten Burger-Fleisch:
400g Faschiertes vom RindSalz, Koriander-Körner (grob gemörsert), Senf, Paprikapulver (evtl. geräuchert)
Rezept Burger-Fleisch:
Fleisch und Gewürze miteinander verkneten und in den Kühlschrank stellen. Je länger die Gewürze einwirken können, umso besser. Das gekühlte Fleisch auf gewünschte Dicke ausrollen und mit einen runden Keksausstecher oder einem Glas in gewünschter Größe ausstechen. Die entstandenen Laibchen auf Raumtemperatur erwärmen lassen. Kurz vor dem Essen, wenn auch alle anderen Zutaten vorbereitet wurden und der Griller auf Temperatur gebracht wurde, die Laibchen beidseitig anbraten und medium oder well done servieren.
BurgerBurger

Zutaten  Burger-Sauce:
SauerrahmTomatenmarkKoriander-Körner gemörsertgetrocknetes Basilikumgetrockneter RosmarinPaprika-Pulver (evtl. geräuchert)1 gepresste KnoblauchzeheSenfSalzPfeffer
Rezept Burger-Sauce:
Einzelne Zutaten (AUSSER DEM PFEFFER) miteinander vermengen und im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen. Die Sauce erst kurz vor dem Verwenden pfeffern, da der Pfeffer der Sauce sonst einen bitteren Geschmack verleiht. Das gilt übrigens generell für kalte Saucen, die mit Pfeffer gewürzt werden.
Restliche Burger-Zutaten:
Tomaten in ScheibenZwiebel in ScheibenSalatblätterKäse in Scheiben (Käse-Sorte ist jedem selbst überlassen. Am beliebtesten ist der Cheddar-Cheese)
Burger
Als alles fertig vorbereitet wurde, das Burger-Fleisch am Grill brutzelte, hab ich mir während der Wartezeit einen köstlichen Villacher Hugo-Radler aufgemacht :-)
Kurz bevor man das Fleisch vom Grill nimmt, kann man auch die bereits aufgeschnittenen Buns noch kurz am Grill toasten um ihnen ein besonderes Grill-Aroma zu verleihen.
Burger
Burger

wallpaper-1019588
Deutschmusik Song Contest 2018: Zwischenstand im Fan-Voting
wallpaper-1019588
#19.5.2018
wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Yuri!!! On Ice
wallpaper-1019588
"Avengers: Infinity War" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Warum ich nie James Bond werde und was der Liquid Director Club damit zu tun hat #Box #FSK18 #FrBT18
wallpaper-1019588
Review: Ein Supertrio – Cat’s Eye – Gesamtausgabe Box 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
FÜR DIE BEWUSSTEN KEKSERL LIEBHABER! Haselnuss-Dattel-Cookies mit Kakaopulver – glutenfrei & lactosefrei
wallpaper-1019588
Weihnachtsideen