Buchweizen keimen + Buchweizen Müsli Rezept

In diesem Beitrag zeige ich dir die gesundheitlichen Vorteile von Buchweizen, wie du ihn in ein leckeres glutenfreies und veganes Buchweizen Müsli Rezept packst und wie du Buchweizen keimen kannst.

Buchweizen hat nichts mit Weizen oder Getreide zu tun, sondern ist ein Knöterichgewächs. Der ursprünglich aus Asien stammende Buchweizen ist gerade in der russischen Küche beliebt und wird dort für viele Rezepte verwendet. Der Buchweizen ist ein sogenanntes Pseudogetreide und somit glutenfrei. Folglich ist er eine hervorragende Alternative zu Weizen für Menschen mit Glutenintoleranz oder Menschen, die versuchen auf Gluten zu verzichten. Zu den Pseudogetreiden zählen auch Quinoa und Amaranth, die sich ebenfalls für eine glutenfreie Ernährung eignen.

In gekeimter Form ist der Buchweizen besonders nährstoffreich und gut für den Körper aufzunehmen. Aufgrund der hohen Nährstoffdichte solltest du den Buchweizen regelmäßig in deine Ernährung integrieren, z. B. in Form eines leckeren Protein Müsli Rezepts mit Buchweizenkeimen.

  1. Vorteile
  2. Zubereitung
  3. Keimen
  4. Rezept
  5. Alternative Verwendung
  6. Zusammenfassung

Vorteile von gekeimtem Buchweizen

Buchweizenkeime Buchweizen keimen Buchweizen Müsli Rezept

Buchweizenkeime nach drei Tagen keimen

Fangen wir mit dem Buchweizen Nährwert an. Was enthält Buchweizen also? Gekeimter, und auch gekochter Buchweizen haben eine sehr gute Makronährstoffverteilung. Der Fettanteil ist relativ gering mit ungefähr 2 %, der Anteil an leicht verfügbaren Kohlenhydraten ist mit 71%  recht hoch und auch der Proteingehalt von ca. 10 % kann sich sehen lassen. Außerdem enthält der Buchweizen viele B-Vitamine, viel Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink und Kupfer. Unter den essentiellen Aminosäuren ist der Anteil von Leucin und Arginin am höchsten. Der Buchweizen Nährwert ist also wirklich ordentlich und wird durch das Keimen des Buchweizens sogar noch verbessert.

In gekeimter Form sind die Buchweizenkeime nämlich roh und verlieren keine Nährstoffe durchs Kochen. Durch den Keimprozess werden außerdem bereits Proteine in Aminosäuren aufgespalten und sind somit leichter für den Körper aufzunehmen.

Weiterhin wird die Stärke in leicht verdauliche Zucker (nicht mit dem ungesunden raffinierten Zucker verwechseln!) umgewandelt. Auch der Vitamingehalt steigt beim Keimvorgang und erhöht so die Nährstoffdichte. Keimlinge sind also eine echte Nährstoffbombe. Ein weiterer Vorteil ist, wie bereits erwähnt, dass der Buchweizen sich für eine glutenfreie Ernährung eignet. Nicht zu vergessen, Buchweizen ist sehr sättigend. Gerade zu Beginn bei veganer Ernährung oder einer Ernährungsumstellung werden viele Menschen nicht so satt wie zuvor. Da kann der Buchweizen sehr gut aushelfen.

Wie du Buchweizen zubereiten kannst

Die Zubereitung von Buchweizen ist super einfach. Zuerst solltest du den Buchweizen unter warmem Wasser abspülen und dann kannst du ihn einfach schnell kochen.

Beim Kochen solltest du ungefähr doppelt so viel Wasser wie Buchweizen verwenden. Lass den Buchweizen kurz aufkochen, reduziere dann die Hitze auf eine niedrige Stufe und lasse ihn ca. 15 Minuten quellen. Danach solltest du den Buchweizen nochmal mit warmem Wasser abspülen, um den Stärkegehalt zu reduzieren.

So kannst du Buchweizen zubereiten, wenns schnell gehen soll. Wenn du etwas mehr Zeit hast und du vorausplanen kannst, empfehle ich dir allerdings eine andere Art der Buchweizen Zubereitung. Nämlich Buchweizen keimen lassen. Warum du Buchweizen keimen solltest, findest du oben in den Vorteilen von gekeimtem Buchweizen.

Wie du Buchweizen keimen kannst

Zum Buchweizen keimen benötigst du:

Buchweizen einweichen Buchweizen keimen Buchweizen Müsli

  • Weiche 120-150 Gramm Buchweizen für 30 Minuten in Wasser ein. Danach kannst du das Sprossenglas etwas durchschütteln, damit sich die Stärke noch besser löst. Kippe jetzt das Einweichwasser weg und spüle so oft den Buchweizen durch bis kaum noch Stärke im Wasser ist (ca. 3-5 mal).
  • Jetzt stellst du das Sprossenglas einfach in das dazugehörige Gestell und spülst den Buchweizen zwei bis dreimal pro Tag ab. Du kannst ihn z. B. vor der Arbeit, nach der Arbeit und vor dem Schlafengehen durchspülen.

Du kannst die Buchweizenkeime schon nach einem Tag essen, du kannst sie aber auch länger keimen. Ich empfehle, den Buchweizen zwei bis drei Tage keimen zu lassen. Wenn du dein Sprossenglas etwas zu voll gemacht hast, solltest du den Buchweizen am dritten Tag öfter durchspülen, da er sonst anfangen kann zu schimmeln. Oder du isst bereits einen Teil der Sprossen am zweiten Tag und den Rest dann einen Tag später. Buchweizen keimen lassen ist also super leicht und erfordert nur etwas Vorausplanung. Buchweizenkeime selber ziehen hat natürlich den Vorteil, dass deine Keimlinge komplett frisch sind und nicht schon einige Tage in Plastik verpackt im Supermarkt liegen.

Buchweizenkeime Buchweizen keimen Buchweizen Müsli Rezept

Glutenfreies veganes Buchweizen Müsli Rezept

Für mein glutenfreies veganes Buchweizen Müsli Rezept benötigst du die folgenden Zutaten (wobei du das Buchweizen Müsli Rezept nach Geschmack ändern kannst, indem du etwas weglässt oder hinzufügst)

  • 200 Gramm gekeimter Buchweizen (ich frühstücke immer recht viel, wenn dir das zu viel ist kannst du natürlich einfach weniger Buchweizen nehmen)
  • 2 EL Kakaonibs– erhältst du hier plastikfrei in Bioqualität, Fairtrade und Großpackung
  • 2 EL Kokosflocken – erhältst du hier plastikfrei in Bioqualität
  • 50 Gramm Beeren, z. B. Brombeeren, Blaubeeren, Himbeeren oder Tiefkühl-Beerenmix
  • 2 Bananen
  • 1 EL Hanfproteinpulver – erhältst du hier plastikfrei in Bio-Qualität
  • Vegane Milchalternative deiner Wahl – hier empfehle ich dir mal in meinen Beitrag zum plastikfreien Selbermachen von Milch vorbeizuschauen.
  • Optional: Maca-Pulver für eine bessere Regeneration – erhältst du hier plastikfrei und in Bio-Qualität

Schäle die Bananen und schneide sie in mundgerechte Stücke. Wasche die Beeren ab, vermische alle Zutaten in einer Schüssel und lass es dir schmecken! So einfach geht mein veganes Buchweizen Müsli Rezept. Um ein bisschen mehr Abwechslung in das vegane Müsli Rezept mit Buchweizen  zu bringen, kannst du statt einer Banane auch mal anderes Obst, z. B Mango oder Ananas verwenden. Wenn du es besonders süß magst, kannst du getrocknete Datteln und Kakaopulver hinzufügen.

Buchweizen Müsli Rezept für Müsli mit Buchweizen

Andere Verwendungsmöglichkeiten von Buchweizen

Du kannst die Buchweizenkeime natürlich auch in einem Smoothie verarbeiten oder als Beilage zu einem herzhaften Gericht essen. Durch den relativ neutralen, leicht nussigen Geschmack des Buchweizens kannst du ihn flexibel würzen, sodass er zu vielen Gerichten passt. Mit Buchweizen kannst du zum Beispiel auch leckere Pfannkuchen machen oder als sättigendes Topping zu einem Salat geben.

Salat mit Buchweizen Alternative Verwendungsmöglichkeit BuchweizenWenn du den gekeimten Buchweizen pürierst, bekommst du einen leckeren Frühstücksbrei. Oder du kannst auch Müsli-Riegel selber machen und einfach etwas gekeimten Buchweizen hinzufügen, um es etwas crunchier zu haben.

Außerdem gibt es im Handel sogenannte Sobanudeln, die aus Buchweizen sind. Die Nudeln habe ich leider noch nicht plastikfrei gefunden.Auf jeden Fall kannst du mit Buchweizen(mehl) auch ein glutenfreies Buchweizenbrot backen oder einen Teil des Mehls bei anderem Gebäck durch Buchweizenmehl ersetzen.

Buchweizen Brot Buchweizen keimen

Buchweizen keimen mit Buchweizen Müsli Rezept

Für mich ist gekeimter Buchweizen mittlerweile ein absolutes Basis-Nahrungsmittel. Ich esse ihn nahezu täglich in meinem Müsli oder als Frühstücksbrei. Der Buchweizen harmoniert auch super mit Haferflocken, mit denen man das Müsli ergänzen kann. Aufgrund der Abwechslungsmöglichkeiten wird das Buchweizen Müsli Rezept auch nicht langweilig.

Aufgrund des ausgezeichneten Nährwertes von Keimlingen und Sprossen, habe ich mir vorgenommen, diese regelmäßig in meine Ernährung zu integrieren. Dabei hilft mir das Buchweizen Müsli Rezept gleich zu Beginn des Tages einen Teil meiner Keimlinge zu essen. Ich kann dir nur empfehlen regelmäßig Keimlinge und Sprossen zu essen, da diese für deine Gesundheit und Energie wirklich hilfreich sind.

Für eine vegane und/oder glutenfreie Ernährung ist der Buchweizen ein absolutes Basic, da er abwechslungsreich verwendet werden kann, eine tolle Makronährstoffverteilung und einen super Nährwert hat. Also viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts und guten Appetit!

Alles Gute,

Julian von CareElite

P.S.: Wenn du dich mehr für natürliche Gesundheit und Ernährung interessierst, dann schau doch in unserem Gesundheitsblog oder unserem Ernährungsblog vorbei! Wenn du dich fragst, was Ernährung eigentlich mit Umweltschutz zu tun hat, empfehle ich dir auch meinen Beitrag zu Ernährung und Umwelt.


wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
Balmer See ruft – egal bei welchem Wetter!
wallpaper-1019588
Zufriedenheit am Arbeitsplatz – diese vier Faktoren sind am wichtigsten
wallpaper-1019588
Ist schon Weihnachten? Der Golftrolley
wallpaper-1019588
Tierhilfe Hechelein – Gnadenhof
wallpaper-1019588
Schlichte Geburtstagswünsche
wallpaper-1019588
‚Tony Allen – Master Drummer‘ 100 Minute Mix by Tim Garcia
wallpaper-1019588
Vegane Linsen-Bolognese mit Spaghetti