Buchweizen Granola

Buchweizen Granola

1. Buchweizen ist glutenfrei! 2. Gerösteter Buchweizen heißt "Kasha" oder auch „Kascha". Das heißt für dieses Rezept, dass der Buchweizen erst geröstet wird (also dann Kascha ist) und dann im Ofen gebacken wird. Warum sich der Aufwand lohnt? Weil es sensationell schmeckt und viel Magnesium, Eisen, B-Vitamine und Ballaststoffe liefert. Doch was mir am meisten an Buchweizen gefällt ist seine Vielseitigkeit. Geröstet kommt das nussige Aroma richtig gut raus. Doch Buchweizen kann für ein Müsli auch über Nacht eingeweicht oder in Porridge verarbeitet werden. Buchweizen ist aber auch ein hervorragender Ersatz für Reis in Risotto, eine exzellente Zutat im Salat und natürlich wichtigster Bestandteil in diesem Buchweizen Granola Rezept.

Ich finde ja, dass selbstgemachtes Granola die perfekte Alternative zum zuckerhaltigen Müsli ist. Zum Süßen werden hauptsächlich natürliche, süße Zutaten verwendet und Ihr könnt das auch selber so portionieren, wie Ihr den Süßigkeitsgrad haben wollt. Bei gekauftem Müsli nimmt man automatisch eine Riesen-Portion Zucker zu sich auf die man keinen Einfluss hat und das muss ja nicht sein.

Buchweizen ist kein Getreide, sondern ein Samen

Das ist doch eine Überraschung. Ähnlich wie Quinoa, Amarant oder Hirse ist Buchweizen ein Samen einer Pflanze, die auch blühen kann. Deswegen ist er auch glutenfrei. In diesem Buchweizen Granola Rezept findet sich zwar noch ein Flocken-Mix aus 4 Körnern (Haferflocken, Roggen, Buchweizen und Dinkel), doch die können auch mit einer glutenfreien Variante ersetzt werden, wer das möchte. Obwohl Granola per se schon knusprig ist, setzt Buchweizen noch einen drauf. Zusammen mit Kokosflocken, Carobpulver und Kakao Nibs (auch als natürliche Schoko-Chips bekannt) ist dieses Buchweizen Granola fast schon eine Süßigkeit zum Frühstück, ohne Industrie-Zucker zu sich nehmen zu müssen.

Carobpulver (aus Johannisbrot gemacht) sieht zwar nicht danach aus, ist aber ein idealer Schoko-Ersatz. Es schmeckt ähnlich wie Kakaopulver, enthält aber viel mehr Kalzium und Ballaststoffe. Und es hat dieses einzigartige süße Aroma. Ihr könnt es eigentlich in jedem Rezept 1:1 als Ersatz für Kakao verwenden. Ich empfehle es sogar für Kinder als gesunder Ersatz für das industriell gefertigte Kakaopulver.

Da ich aber die knackigen, rohen Kakao Nibs in meinem Buchweizen Granola so mag und weil sie aufgrund des Theobromin stimulierend wirken, kommen sie auch noch dazu. Theobromin hat dieselbe Wirkung wie Koffein, ist aber 10 mal schwächer. Schon ein paar Esslöffel geben einen Energiekick. Kakao Nibs stehen also nicht nur für einen leckeren Schoko-Geschmack ohne Zucker (ähnlich wie dunkle Schokolade), sondern sie enthalten auch eine riesige Menge an Antioxidantien. Sie passen nicht nur gut in ein Granola, sondern auch zu Smoothies oder Eurem Lieblings-Dessert. Und woher kommen sie? Natürlich wieder aus Peru. Und sie gelten auch als Superfood.

Buchweizen Granola

Buchweizen Granola

Zum Vergrößern anklicken:

Buchweizen Granola

Zutaten für ein 1,5 l Glas:
200 g 4-Korn-Flocken (z.B. von Alnatura, Ihr könnt sie auch durch glutenfreie Varianten ersetzen, wenn Ihr wollt)
200 g Buchweizen, geröstet (Kascha)
50 g Kokosflocken
100 g Mandeln, gesplittert
40 g Leinsamen
2 EL Kokosblütenzucker (alternativ: Bio Mascobado Vollrohrzucker)
5 EL Kokos-Öl
4 EL Ahornsirup (alternativ: Honig)
1 TL Bourbon-Vanille gemahlen
1/2 TL Meersalz
125 ml Carobpulver (auch Johannisbrot-Pulver genannt)
4 EL Kakao Nibs (roh)

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. In einer großen Pfanne den getrockneten (auf keinen Fall eingeweichten) Buchweizen auf mittlerer bis großer Stufe erhitzen (ca. 4-5 Minuten) bis er braun wird. Während des Erhitzens umrühren und die Pfanne rütteln.

3. In einer großen Schüssel den 4-Flocken-Mix, den Buchweizen, die Kokosflocken, den Leinsamen, den Zucker und die Mandeln vermischen.

4. In einem kleinen Topf das Kokos-Öl auf kleiner bis mittlerer Stufe zum Schmelzen bringen. Dann den Ahornsirup, das Vanillepulver, das Salz und das Carobpulver dazu geben und gut vermischen, bis es eine warme Masse gibt.

5. Dann die Masse über die trockenen Zutaten verteilen und gut vermischen.

6. Den Mix gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 15 Minuten im Ofen backen. Dann gut umrühren und wieder in den Ofen stellen und weitere 10-15 Minuten backen (alle 5 Minuten umrühren) bis alles goldbraun ist und gut duftet.

7. Dann das Buchweizen Granola aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech abkühlen lassen. Wenn es kalt ist die Kakao Nibs darüber verteilen und einrühren. Dann in einem luftdicht verschließbaren Glas lagern (bis zu 3 Wochen haltbar, aber Ihr werdet es garantiert vorher verspeisen).

8. Zum Servieren das Buchweizen Granola entweder als Frühstücks-Parfait verarbeiten oder mit Milch (gerne auch Nussmilch) und frischen Früchten der Saison vermischen.

9. Enjoy!

Drucken

Buchweizen Granola


wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt