Buchtipp: BMW Artcars

Bildschirmfoto 2014-04-18 um 11.42.06

Seit seiner Erfindung setzen sich Künstler mit dem Automobil auseinander. Dabei spielen die BMW Art Cars eine zentrale Rolle: Alexander Calders BMW 3.0 CSL bildete 1975 den Auftakt einer Reihe, die von Hervé Poulain, Liebhaber von Autorennen und Kunstwerken sowie BMW Motorsportchef Jochen Neerpasch ins Leben gerufen wurde.

Bemalte Autos?

Für die einen sind es nur bemalte Autos, für die anderen rollende Legenden. Ich gehöre zu den letzteren und habe infolgedessen BMW artcars nur so verschlungen. Insgesamt 17 Künstler 1 haben unterschiedlichen BMW-Modellen ihre Vorstellung von: Auto, Rausch der Geschwindigkeit, Eleganz, Euphorie und Auto-Erotik aufgeprägt. So entstanden 17 unbezahlbare »rolling sculptures« die natürlich auch auf Le Mans mit von der Partie waren. (mit mehr oder weniger Erfolg).

Was sind Artcars?

Alles begann mit Hervé Poulain, Hobby-Rennfahrer und Kunstbegeistert. Er wollte auch bei Le Mans an den Start gehen aber nicht nur mit einem Auto, es sollte schon für die nötige Aufmerksamkeit sorgen. Also nutze er seine Kontakte zu Künstler und bat darum sie sollen ihm sein Auto anmalen. Alexander Calder sagte sofort zu, das Auto und dazu passende Werkteam wurde von BMW gestellt, es gab aber nur eine Bedingung: der Wagen darf keine Werbung tragen. 2. Alle Parteien waren damit einverstanden, die Geburtsstunde der Artcars wurde eingeläutet.

Welcher ist nun der schönste?

In den ganzen Jahren hat sich nicht nur BMW weiter entwickelt, auch die Kunst. Natürlich sind Geschmäcker verschieden persönlich finde ich aber Andy Warhol (BMW M1), Ernst Fuchs (BMW 635CSI) und Jeff Koons (BMW M3 GT2) sehr schön. Aber wie gesagt: Geschmäcker sind unterschiedlich.

Fazit?

BMW Artcars ist eine faszinierende Mischung aus Kunst und Motorsport. Nach fast 40 Jahre ist im Hatje Cantz Verlag das erste Buch dazu erschienen und der Verlag schafft es würdevoll diese Kunstprojekt in Buchform zu präsentieren. Alleine der erste Anblick ist mehr als symbolisch: der Buchumschlag ist durchzogen von bunten Streifen, steckt aber selbst noch in einem fast schwarzen Schuber. Für mich fühlte es sich an, wie ein Blick hinter eine bereits gefasste Meinung, 3 und dabei positive überrascht werden.

Für mich ist BMW Artcars ein Standardwerk in erster Linie für Autobegeisterte, BMW-Fans, aber auch Kunstinteressierte die einen Blick über ihren eigenen Tellerrand wagen wollen. Es lohnt sich!!

One more thing? ;-)

Gerne. BMW hat unter **artcartour eine Onlinegalerie ins Netz gestellt mit Infos & Videos zu allen Autos.


BMW Artcars erschienen im Hatje Cantz Verlag // Preis 29,80 € // Deutsch 2014. 200 Seiten, 148 Abb // 25,70 x 30,00 cm gebunden, in Schuber // ISBN 978-3-7757-3344-1


jeff_koons_bmw
roy_lichtenstein_bmw
alexander_calder_bmw


  1. Alexander Calder, Sandro Chia, Ken Done, Olafur Eliasson, Ernst Fuchs, David Hockney, Jenny Holzer, Michael Jagamara Nelson, Matazo Kayama, Jeff Koons, Roy Lichtenstein, Esther Mahlangu, César Manrique, A.R.Penck, Robert Rauschenberg, Frank Stella, Andy Warhol ↩

  2. Im Nachhinein betrachtet die beste Entscheidung, so kommen die Autos auch besser zur Geltung ↩

  3. Autos halt … ↩


wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights auf dem Maifeld Derby 2018 (1/2)
wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Attack on Titan Staffel 3 und weiterer Simulcast bei Anime on Demand bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Zeit für mich – nicht nur im Urlaub
wallpaper-1019588
Die Grosstat von 1871
wallpaper-1019588
Jetzt auch Fäkalien am Strand von Son Bauló
wallpaper-1019588
5 Tipps für bezahlbare nachhaltige Mode
wallpaper-1019588
05 ideale nordvietnamesische Reiseziele für diesen September