Buchreview: Shades of Grey von E.L.James

Die letzte Buchreview ist ein wenig her und da ich momentan öfter im Krankenhaus liege, dachte ich, lese ich doch mal ein Buch was momentan in aller Munde ist.
Es handelt sich um das enorm gehypte Buch SHADES OF GREY Geheimes Verlangen von E. L. James.

 Buchreview: Shades of Grey von E.L.James

Meine erste Frage war, was macht dieses Buch so schnell so groß? Weil es um Sex geht? Weil es SM ist? Ich meine, das gibt es in anderen Büchern auch, in manchen mehr in manchen weniger, je nach Geschmack und Vorlieben. Sogar Hollywood will es verfilmen, dabei ist es doch kaum auf dem Markt und wird auch noch eine Trilogie. Die Amazon Kundenrezensionen sind sehr gemischt, was nicht aussagekräftig ist, aber doch sehr Interessant. Gut, ich bin gespannt und bilde mir meine eigene Meinung!

Kurze Einleitung/ Klappentext
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Meine Meinung
Das Buch ist ein netter Standard-Frauenroman mit der Verruchtheit von einer Spur SM. Ich denke es ist für die 08/15-Sex habende Frau durchaus prickelnd und ja, ich mag das Buch und habe es mit meinem Nichtwissen über SM gerne gelesen. Und ich werde mir die nächsten zwei Teile auch kaufen. Der nächste Teil “Gefährliche Liebe” kommt wohl im Oktober auf den Markt und der dritte Teil “Befreiende Lust” im Januar.

Da ich einen Bekannten habe, der seit vielen Jahren in der BDSM Szene verkehrt, habe ich ihn gebeten mir seine Sicht auf das Buch zu schildern.

Die Meinung meines SM erfahrenen Bekannten
Das Buch ist flach. Es ist nichts besonderes, sondern aus vielen Büchern zusammen-geschrieben und auf ordinär getrimmt, damit auch alle Klischees bedient werden (reicher Typ, alles stylisch und schnicke), also die Sehnsüchte von normalen Frauen bedient werden, schon war der Hype fertig. SM verkommt damit in Mode, SM ist Mainstream geworden. Aber dabei behandeln solche Bücher wie SHADES OF GREY alles nur oberflächlich, SM wird in SHADES OF GREY so als der Ausweg aus dem grauen Alltag genommen. Hui, jetzt spielen wir mal devot, das klappt nicht. Man kann niemanden zum devot sein erziehen, der nicht irgendwie das Verlangen ein klein wenig in sich trägt. Und auch Doms (dominantere Partner) haben nicht das ganze Repertoire von schlagen über Wachs bis zur Nadel drauf. Für alles gibt es Bereiche und Spezialisten. Aber in SHADES OF GREY scheint es nur den “Superherrn” zu geben. Ich kann mir vorstellen, dass es für Lieschen Müller von nebenan genial ist, wenn Karl-Heinz jetzt doch mal einen Spielzeug benutzen will oder vulgäre Wörter in den Mund nimmt. Die Szene denkt, dass man einfach ein Hype um das “verbotene” und “abnormale” macht. Vor 3 Monaten haben die Leute noch dumm geschaut, als ein Herr seine Sklavin mit Geschirr sowie Pferdeschwanz an der Leine durch den Netto geführt hat. Heute fänden das alle cool wegen SHADES OF GREY.

Die Autorin:
 Buchreview: Shades of Grey von E.L.James

Erika Leonard lebt in London, ist Mutter von zwei Söhnen und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London, bei dem sie seit 1999 verschiedene Serien produzierte. Seit 20 Jahren ist sie mit dem Drehbuchautor Niall Leonard verheiratet. Bekannt wurde sie als E. L. James im Jahr 2011 durch die Trilogie Fifty Shades of Grey, die zunächst in einem kleinen australischen Verlag erschien und durch Mundpropaganda erfolgreich wurde. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures Focus Features gemeinsamesichert.

Falls euch das Buch interessiert:

Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (30. Juni 2012)
ISBN-13: 978-3442478958 

Ich habe gesehen, das es in einigen Buchhandlungen ausverkauft ist, daher empfehle ich es bei Amazon zu bestellen.

Was denkt ihr über das Buch? Habt ihr es gelesen?

Facebook9Twitter11Google+4

wallpaper-1019588
Die Top 10 der beliebtesten Anime-Serien im Sommer 2020
wallpaper-1019588
8 garantiert erfolgreiche Methoden: Buchsbaumzünsler bekämpfen
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Manga erreicht Gesamtauflage von 37 Millionen
wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads