Buch und Vorträge: Spaziergänge durch Potsdam

Spaziergänge durch PotsdamDer Nachlass des Potsdamer Ateliers Eichgrün wurde vor kurzem in einem Buch veröffentlicht. Aus diesem Anlass unternimmt der Potsdamer Stadthistoriker Hartmut Knitter mehrere fotografische Streifzüge durch die Stadt. Der erste von insgesamt sechs Lichtbildervorträgen findet am 30. November 2010 in der Urania Potsdam statt.

Ankündigung der Urania Potsdam:

Spaziergang 1: Von der Langen Brücke zum Atelier Eichgrün in der Nauener Straße

Aus Anlass der Buchveröffentlichung des foto­grafischen Nachlasses des Potsdamer Ateliers Eichgrün nimmt uns Stadthistoriker Hartmut Knitter mit insgesamt 6 Lichtbildervorträgen auf einen Spaziergang durch Potsdam mit. Anhand der Schwarz-Weiß-Fotos aus den Jahren 1890 bis 1952 erzählt er Geschichte und Geschichten von bedeutenden Orten der alten Residenzstadt.

Die erste Route führt uns von der Langen Brücke über den Alten Markt und das Stadtschloss in den Lustgarten. Der Weg geht dann weiter über den Neuen Markt und endet vor dem ersten Atelier der Eichgrüns in der Nauener Straße am heutigen Platz der Einheit.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Potsdam-Museum. Referent: Hartmut Knitter (Stadthistoriker), Teilnehmerpreis: 5,00 €/4,00 € ermäßigt

Quelle: Urania “Wilhelm Foerster” Potsdam

Wann und wo:

URANIA ”Wilhelm Foerster” Potsdam e.V.
Gutenbergstraße 71-72
14467 Potsdam
30. November 2010 um 18:30 Uhr

Weitere fotografische Spaziergänge finden an folgenden Terminen statt:
16. Dezember 2010, 13. Januar 2011,  1. März 2011, 24. März  2011, 28. April 2011
(gleicher Ort, Beginn jeweils um 18:30 Uhr)

Informationen zum Buch:

„Dieses Buch ist ein faszinierender Rundgang durch die einstige Residenzstadt Potsdam. Bei diesen zum Teil unbekannten Fotografien kann man in ihrem Detailreichtum vieles entdecken. Ich bin den Herausgebern dankbar, dass dieses Buch Peter Herrmann gewidmet ist. Seinem Blick auf die Fotografie als ‚Momente festgefrorener Geschichte‘ bin ich hier auf wunderbare Weise begegnet”, würdigte der ebenfalls anwesende Stadthistoriker Hartmut Knitter das Werk, das auf Initiative des vor einem Jahr verstorbenen Museumsmitarbeiters Peter Hermann zustande kam und nach seinem Tod vollendet wurde.

Der Bildband, dessen Herausgabe von den Stadtwerken Potsdam und der Baudenkmalpflege Roland Schulze finanziell unterstützt wurde, erscheint als Ergänzung zu der im Jahr 2008 im Potsdam Museum gezeigten Ausstellung „Neues aus dem Atelier Eichgrün”, in der der Nachlass der Hoffotografenfamilie Eichgrün erstmals präsentiert werden konnte. Dass der gesamte noch vorhandene Nachlass des Fotoateliers Ernst Eichgrün im Potsdam Museum zusammengeführt werden konnte, ist den Spenden von Günther Jauch sowie der Kommunikationsagentur „Brille und Bauch” zu verdanken, die vom Förderverein des Potsdam Museums in den Jahren 2007 und 2008 vermittelt wurden.

Spaziergänge durch Potsdam
Fotografien aus dem Atelier Eichgrün zwischen 1890 und 1952

Herausgegeben vom Förderverein des Potsdam-Museums im Oktober 2010. Das Buch ist im Potsdam-Museum – Forum für Kunst und Geschichte in der Benkertstraße 3 sowie in der Buchhandlung „Internationales Buch” zum Preis von 24,80 € erhältlich oder kann (beispielsweise) bei Amazon bestellt werden.

Quelle: Potsdam-Museum


wallpaper-1019588
Upgrade - einer der Top Filme im neuen Jahr
wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
Mariazeller Pfarrball 2019 – Fotos und Video
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Remaster von Vanquish und Bayonetta erscheinen möglicherweise am 18. Februar 2020
wallpaper-1019588
Vögel vom Samiglois
wallpaper-1019588
Hohe Nachfrage: Wird das Bestellen von Leiterplatten teurer?
wallpaper-1019588
Bayer AG: Der nächste Griff ins Klo