BT01PTMS: Stullenwickler – Butterbrotpapier 2.0

IMG_2381Wer jeden Morgen aufs neue das Frühstücksbrot für die Kids in der Schule, den Ehemann auf der Arbeit oder auch sich selbst frisch zubereitet, wird das kennen: Butterbrotdose, Alufolie oder einfache Plastiktüte gehören einfach dazu. doch optimal verpackt ist es damit meist nicht. Zusätzlich verursachen Alufolie, Butterbrotpapier oder Plastiktüte viel Müll. Hier kann einfach Abhilfe geschaffen werden mit einem Butterbrotpapier 2.0 von Stullenwickler.

Was ist ein Stullenwickler?
Damit wird das gerade frisch belegte Brot verpackt und transportabel gemacht. Er besteht aus 2 Stoffschichten: der äußeren in vielen tollen Designs und der inneren aus beschichteter Baumwolle. So kann man die ausgelaufene Sandwichcreme oder Tomatenwasser leicht entfernen.

Sehr praktisch ist auch, dass man nach dem leeren die „Brotdose“ flach zusammengelegt sehr platzsparend in der Tasche transportiert. Bei herkömmlichen Dosen wird der benötigte Platz nicht geringer. Auch wenn man sich seine Kunststoff-Brotdose heute schon selbst gestalten kann, so kunterbunt und fröhlich, mit so vielfältigen Mustern und Designs wie die Stullenwickler gehts da nicht.

Stullenwickler werden in der Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen hergestellt und bieten somit auch einen weiteren positiven Zweck. Erhältlich sind 2 Größen – 31x50cm und 28x38cm (geringe Abweichungen aufgrund der Handarbeit möglich) Der Preis liegt bei 19,90€ bzw. 16,90€. Erscheint anfangs sicher etwas hoch, doch nimmt man das gesparte Geld für die Verbrauchsmaterialien Alufolie, Butterbrotpapier oder Plastiktüte zusammen, wird die Ersparnis deutlich.

Reinigung des Stullenwicklers
Auch die Reinigung geht sehr einfach. Für einfache Verschmutzung reicht schon das Abwischen der beschichteten Innenseite, für gröbere Verschmutzungen (vor allem außen) kann man ihn bei 30 Grad auch in der Waschmaschine waschen. Die Außenseite ist zudem bügelbar.

Natürlich haben wir das ganze auch ausprobiert, denn schreiben kann man ja viel. So habe ich am Morgen ein belegtes Brot nach Wunsch (wo gibts das schon beim Bäcker?) zubereitet und eingewickelt. Ging ganz einfach, kann jedes Kind und auch der Mann! 😀

IMG_4101 IMG_4102 IMG_4103 IMG_4104 IMG_4105 IMG_4106

So verpackt kam das ganze in meinen Beutel und musste ein wenig Drückerei ertragen. Als dann der kleine Hunger gegen Mittag vorbeikam, hatte ich diesmal kein Problem damit erst etwas passendes zu finden. Auch wenn ich täglich durch diverse Märkte muss, nicht immer spricht das zu sehende einen an. Da muss es einfach das hausgemachte eigene Brot von daheim sein mit dem Belag nach eigenem Gedün. 😉

Das Brot hat die Zeit problemlos im Stullenwickler verbracht, bis ich es zum verputzen hervorholte. Alles war an seiner Stelle, kein Belag nicht dort wo ich ihn morgends hingepackt hatte. Somit eine richtig gute Alternative zur herkömmlichen Brotdose.

Für den Test wurde uns ein Testprodukt kosten- und bedingungslos zur Verfügung. Der Bericht spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

wallpaper-1019588
Manga-Neuerscheinungen im Juni 2020!
wallpaper-1019588
Bund und Länder gaben in 4 Jahren 350 Milliarden Euro für unsere friedfertigen und schutzbedürftigen Ausländer aus
wallpaper-1019588
Schwarzwälder Kirsch-Muffins
wallpaper-1019588
Raspelkuchen mit Joghurt-Kirsch-Füllung