BT01PTMS: In der Küche

Neue Produkte für die Küche gibt es eigentlich immer. Ständig werden neue Produkte hergestellt und selten können wir daran vorbeigehen. 😀

Und im großen Firmendschungel gibt es auch Firmen, die wir bisher gar nicht kannten. Dank dem tollen Bloggertreffen hat sich das geändert und diese Firmen durften wir kennenlernen:

IMG_2365Lerbs and Hagedorn – klingt erst einmal ausländisch, doch bei dieser Firma handelt es sich um ein Teefachgeschäft aus Bremen! 3 wundervolle Tees zum kennenlernen und probieren gab es für jeden. Das passte super zur Teeblume von ZAK.

Den Früchtetee Frühlingsmischung trank ich damit als erstes. Normalerweise bin ich bei Früchtetees extrem wählerisch. Viele duften herrlich, schmecken aber nach nichts.

Lucias Traum ist ein Früchtetee mit Apfel, Hibiskus, Lemongras, Hagebutten, Pfefferminz-, Rosenblütenblätter, Sonnenblumenblüten, Zitronen-, Orangenstücke und Aroma. Dabei schmeckt man im fertigen Tee die Einzelheiten heraus, schön dezent und keine Zutat zu übermässig. Genau so muss das sein! IMG_3509

Als weiteren Tee haben wir einen Pfefferminztee und einen Breakfast Tea (also schwarzen Tee) erhalten. Pfefferminztee trinken wir fast ausschließlich aus frischer Minze, außer es muss fix gehen oder der Vorrat ist geleert. Dann freut man sich über diesen Tee getrockneter Minzblätter sehr. Den Breakfast Tea haben wir noch nicht angebrochen, doch er ist ganz sicher stark genug um als Kaffeeersatz zu dienen und kann auch mit Milch und Zucker genossen werden.

Vorteil beim Kauf von losen Tee im Fachgeschäft: man kann auch kleine Mengen zum probieren kaufen und wenn ein Tee schmeckt nachkaufen. Im Supermarkt bleiben nur die Fertigpackungen in der Hoffnung dass es alles passt.

IMG_2364Vitam – gehört zu den Firmen, die wir selbst nie gefunden hätten. Zum einen liegt es wohl an der Produktpalete, mit ihren vielen vegetarischen und veganen Artikeln, zum anderen bietet das Sortiment Hefeextrakt als Würzprodukt (in diversen Varianten)an, und wir versuchen soweit möglich überall darauf zu verzichten. :)

Nachdem es aber bereits von Höhenrainer vegane Wurstprodukte gab, wagten wir uns auch mutig an die Aufstriche und Majo/Remoulade von Vitam heran.

Die erhaltene Bio Remoulade ist leider überhaupt nicht unser Fall. Sie hat für uns einen unangenehmen Beigeschmack, wohl auch weil es sich dabei um ein veganes Produkt handelt, also auch Milch oder Ei nicht verarbeitet werden. Majo oder Remoulade schmeckt uns aber nur mit diesen Bestandteilen.

Auch erhältlich als Salat-Mayonnaise, Curry-Mayonnaise, Röstzwiebel-Mayonnaise, Chili-Mayonnaise, Knoblauch Aioli Mayonnaise.IMG_4404

Das zweite Produkt war ein Brotaufstrich, wie feine Leberwurst. Das Aussehen erinnert tatsächlich an das Fleischprodukt, doch es ist ein rein pflanzliches Produkt. Das Sortiment an Brotaufstrichen ist übrigens richtig groß und könnte sogar uns zusagen!

Die wie feine Wurstsorten: feine Leberwurst, Pfälzer Leberwurst, feine Teewurst.
Weitere Aufstriche: Curry-Ananas, Basilikum-Tomate, Hokkaido-Kürbis, Kichererbsen- Paprika-Nuss, Paprika-Olive, Gurke-Mais, Zwiebelschmalz, Tomaten-Bohnen-Salsa, Rote-Linsen, Schwarze Oliven-Sonnenblumenkerne, Schabzigerklee-Sonnenblumenkerne, Bärlauch-Sonnenblumenkerne.

Tolle Auswahl oder? Erhältlich sind sie in Bioläden und Reformhäusern sowie diversen Onlineshops.

IMG_2322OliveJoy – sind sortenreine Olivenöle aus Griechenland. Das die Griechen perfekte Olivenöl-Hersteller sind, haben wir bereits durch Lakonikos erfahren dürfen. Mit OliveJoy stelle ich euch einen weiteren Anbieter vor.

Erhalten haben wir hier die 3 Sorten Manaki (grün), Athinolia (rosa) und Koroneiki (lila) und jeder durfte sich eine der Dosen auswählen. Es gab dabei kleine 250ml und größere mit 500ml Inhalt. Im Onlineshop gibt es außerdem auch 750ml und 3Liter.

IMG_4237

Ich habe mir das Manaki – das milde Olivenöl ausgewählt. Es passt zu allem, kann gut zu Fisch oder im Salat genutzt werden ohne einen zu starken Eigengeschmack zu haben und damit den Rest Zutaten in den Hintergrund zu drängen. Sehr interessant ist es zu lesen, aus welcher Olivensorte das jeweilige Öl besteht, wo es angebaut wird. Ja sogar wann es genau geerntet und zu Öl verpresst wurde, kann man im Beschreibungstext lesen.

Ich habe das milde fruchtige Olivenöl für die Zubereitung eines Salates genutzt. Bei den aktuellen Temperaturen ist uns eher danach als nach schweren Winterspeisen. 😀

Interessant zu sehen war auch, dass die Preise im Onlineshop kurz vor der neuen Ernte sehr schwanken. Hier werden sie nämlich vergünstigt angeboten damit das Lager für die neue Lieferung frei ist. So wird nichts weggeworfen und man erhält stets das frische Olivenöl. So kann es natürlich auch sein, dass eine Gebingegröße ausverkauft ist.

Preise 250ml (4€), 500ml (7€), 750ml (9€), 3L (25€)
Zudem gibt es viele Sets mit verschiedenen Sorten&Größen.

IMG_2309Vom BremerGewürzhandel haben wir verschiedene Gewürze sowie einige getrocknete Früchte erhalten. Hier konnte ich einfach nicht an der Schwarfe „Elli“ -Mischung vorbeigehen, denn Elli war der Spitzname meiner Schwiegermutter für mich. :)

Es handelt sich hierbei um eine Dip-Mischung, die perfekt zu uns passt. Denn sie kommt ganz ohne Salze, Brühe, Glutamat oder Geschmacksverstärker aus! Zur Zubereitung werden einfach 2 TL der Gewürzmischung in Quark eingerührt und etwas gesalzen. Der Dip ist lecker mit Quark, Creme Fraîche, Joghurt oder saurer Sahne. Auch als Kräuterbutter-Würzung ist er einsetzbar und sicher sehr lecker.

Zutaten: Zwiebel, Knoblauch, Chili, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Oregano, Petersilie, Pfeffer, Lauch, Coriander, Cumin, Paprika  – das war es. Wie gefällt euch diese verständliche und übersichtliche Liste?

IMG_2467 IMG_2468 IMG_2469
Beim Trockenobst habe ich mir die Cranberry ausgesucht, denn ich liebe sie einfach. Ins Müsli geworfen, bei lang bratendem Fleisch, aber auch in Pfannengerichten für eine fruchtige Note sind sie einfach herrlich. Diese kleine Portion jedoch hat es nur bis in den Mund geschafft. 😀

IMG_2334Zum Schluss gibts noch ein Highlight für Schärfefans. Pepperworldhotshop. Wir erhielten jeder eine Packung Pasta, besondere Pasta!

Trotz Koch, konnten wir die Sortenbezeichnung nicht eindeutig und vor allem korrekt benennen. Fideos Pimentón ist eben doch keine geräucherte Paprika. 😀

Das Probieren dieser peppigen Pasta war natürlich anfangs leicht zögernd, doch nachdem der Schärfegrad angetestet war, fanden wir sie echt lecker.

IMG_0375

Die Nudeln stammen aus einer kleinen Manufaktur und wurden nach Rezeptur von Pepperworldhotshop mit dem besondern Paprika verfeinert.

Während ich beim Essen der Nudeln schon langsam an meine Schärfegrenze kam, hätte es für meinen Mann noch deutlich schärfer sein können. Da sollte ich wohl mal Nachschlag holen und eine Extraportion nur für ihn kochen? :)

Wären solche scharfen Produkte etwas für euch oder seid ihr eher Mimosen so wie ich?

Für den Test wurde uns ein Testprodukt kosten- und bedingungslos zur Verfügung. Der Bericht spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Und die Zeit steht still
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
[Werbung] Mara Expert Interdental Bürsten ISO 1 fein und ISO 2 mittel fein
wallpaper-1019588
Es ist die Lütschine
wallpaper-1019588
1000 Fragen an dich selbst: #26
wallpaper-1019588
Birnen-Brownie