Bring your own device im Job

Der langsame Computer am Arbeitsplatz, ein Bildschirm, auf dem kaum was zu erkennen ist und eine Tastatur, die den Anschein macht, als wäre sie schon bei der ersten Mondlandung eingesetzt worden. Hoffentlich ist dies bei keinem Arbeitnehmenden der Fall. Doch trotz häufig nicht schlechter Ausstattung benutzt manch ein Arbeitnehmer doch sehr gerne eigene Arbeitsgeräte. Nämlich jene, die er gewohnt ist.

Bring your own device im Job

Vorteile

Gewohnheit

Der wohl grösste Vorteil, die eigene Ausstattung im Job zu nutzen liegt darin, dass man das Gerät schon kennt. Man weiss, an welchem Ort welches Dokument abgelegt werden soll und welche Software wie zu bedienen ist, wie die Abläufe funktionieren und welche Massnahmen bei Problemen ergriffen werden müssen.

Mobilität

Falls Sie viel beruflich unterwegs sind und mit einem Notebook und/oder Smartphone arbeiten, dann haben Sie den Vorteil, dass Sie „nur noch“ ein Gerät mit sich herumtragen müssen.

Falls in der Firma mit stationären Computern gearbeitet wird, müssen Sie die Daten nicht immer hin und her senden, wenn Sie mal auswärts arbeiten möchten. Zusätzlich haben Sie, wenn Sie ein mobiles Gerät mitbringen, auch alle Zugangsdaten auf diesem einen Gerät gespeichert und so problemlos Zugriff auf alle relevanten Informationen und Tools.

Software

Sie arbeiten im Unternehmen mit einer Software, die Sie auch privat gerne nutzen würden? Dann könnte das Ihre Chance sein, diese Software nicht mehr nur geschäftlich nutzen zu können. Häufig wird die Software durch den Arbeitgeber bereitgestellt und Sie können diese auf Ihrem privaten Gerät nutzen.

Up to date

In der Firma werden schon etwas in die Jahre gekommene Geräte verwendet? Sie selber haben den neuesten High End Computer zuhause rumstehen und zu allem hin wird der noch viel zu wenig gebraucht. Da wäre es doch ganz nützlich, wenn man diesen auch auf der Arbeit einsetzen könnte, anstatt sich ständig über die dortige Ausstattung aufzuregen.

Nachteile

Sicherheit

Bei der privaten und geschäftlichen Nutzung desselben Geräts, ist es wichtig, dass die Sicherheit der Daten gewährleistet werden kann. Meist geht man mit Daten auf dem eigenen Computer bzw. mit dessen Nutzung, in Bezug auf die Sicherheit leichtsinnig um. Sobald sich Daten, die im Zusammenhang mit der Arbeit stehen, auf dem Computer befinden, sollten Sie darauf achten, welche Mail-Anhänge geöffnet werden oder auf welche Links Sie klicken.

Vermischen von privatem und geschäftlichem

Beim Arbeiten mit eigenen Geräten, kann es schwierig sein, dass man privates und geschäftliches nicht vermischt. Vor allem wer seinen Desktop nicht sauber und aufgeräumt hält.

Wer einfach mal alles kreuz und quer auf den Desktop schmeisst, der erstellt sich am besten zwei Profile auf dem Computer, eins für die Arbeit und eins für private Zwecke.

Kosten

Im Gegensatz zum Firmencomputer müssen Sie bei der Bring your own device Methode, selber für die Anschaffung des Gerätes aufkommen. Dieser gehört dann dafür Ihnen ganz alleine.