Bremerhaven – ein historischer Stadtrundgang

Bremerhavens Fassade zur Weser hin, hat sich in den letzten Jahren stark verändert. #columbuscenter #cafeweserblick #travelyourbackyard #intrepidtravel #passionpassport #unterwegs #walkwithme #exploretocreate #createtoexplore #lifeonthemove #stadtplanung #stadtentwicklung #cityscape #cityvibes #reiseblog #travelblog #foodbloggerontour #storytelling #travelphotography #conscioustravel #questioneverything #harbourwatch #visualarchitects #architecturephotography #keepexploring #neverstopexploring #igersbremerhaven

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 14. Feb 2017 um 9:40 Uhr

Im historischen Morgenstern Museum, steht die Bronzeplastik „Kleine Welt“ von Bernd Altenstein. „Ein Museum zeigt nie die Wirklichkeit, sondern nur Abbilder von ihr. Die Künstler interpretieren sie auf ihre Weise. Betrachter mögen ihre eigene kleine Welt entdecken.“, ist im Text darunter zu lesen. Verlässt man das Museum am Holzhafen, steht man mitten drin, in der Stadtgeschichte. Mit dem Rückgang der Floßwirtschaft und nach einem Großfeuer bei der FA Kü(h)lken wurde das Hafenbecken um ein Drittel verkleinert und in einen Park umgewandelt. Zwischen Elbestraße und Hohenstaufenstraße, durchläuft man gemischte Wohnquartiere. Vorne die herausgeputzten Bürgerhäuser, dahinter sozialer Wohnungsbau, der bloß noch lückenhaft instand gesetzt zu werden scheint.

Die alte Schifferklause an der Geeste steht seit 2012 leer. In der kleinen Fischbratküche in der Bismarckstraße ist dagegen der Teufel los. Für 8,50 Euro bekommt man hier eine riesige Portion Backfisch mit Kartoffelsalat. Mit oder ohne Mayo. Aus 10 – 12 Arten wählt man den Backfisch und der Laden brummt. Besonders zur Mittagszeit, wenn die Nachbarschaft Ihre Portionen direkt an der Durchreiche zur gekachelten Küche für Zuhause mitnimmt. Gäste, die von weiter weg kommen, sitzen im kleinen Restaurantvorraum, der in den ganzen Jahren bloß einmal neu eingerichtet wurde. Er habe nie vergrößern wollen, erzählt ein Gast über den Wirt des Hauses, der hier mit einer Baggage von bestimmt sechs Mitarbeitern in der Küche steht, während der Service bloß mitgemacht wird. In Bremerhaven esse ich den besten Fisch seit meines Lebens.

Bei der #Fischbratküche in der Bismarckstraße ist täglich High Noon, wenn die Nachbarschaft hier ihr #Middach einholt. #conscioustravel #eatlocal #mahlzeit #travelyourbackyard #foodbloggerontour #fischbratküche #fischbratküchehöpker #weekendtrip #cityvibes #livingauthentic #authenticity #travelblog #reiseblogger #intrepidtravel #passionpassport #lifeonthemove #alwaysgo #visualsoflife #eatfresh #backfisch #keepitsimple #doyourthing #bremerhaven #travelfoodie #socialhistory #culturalstudies #germangemütlichkeit

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 11. Feb 2017 um 6:09 Uhr

Kleinteilig sicherten private Initiativen über Kunst und Denkmalschutz architektonische Stadtgeschichte. #architecturephotography #kunstverein #bremerhaven #paulwilke #paulwilkephotography #harbourwatch #cityhistory #neverstopexploring #socialhistory #culturalstudies #gentrification #artphotography #keepexploring #visualarchitects #exploretocreate #createexploretakeover #intrepidtravel #passionpassport #unterwegs #travelblogger #reiseblogger #travelyourbackyard #questioneverything #walkwithus #bremerhaven #paulernstwilke #conscioustravel

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 14. Feb 2017 um 22:33 Uhr

Ganz modern ist der Kunstverein, der mit seinem Kunstmuseum die Sammlung alter Künstler bis hin zu modernen Installationen ebenso zeigt, wie eine Ausstellung rund um das Werk des Fluxuskünstlers Thomas Schmidt in der gegenüberliegendem Kunsthalle. Man hält hier Kontakt zu den Künstlern, die aus der Stadt und der näheren Umgebung kommen, oder hier im Rahmen eines Atelierstipendiums tätig waren.

Bald ist wieder Schneckentreffen. Kunst mit Bier, Fluxus von Tomas Schmit. #kleinewelt #kunsthallebremerhaven #kunsthalle #fluxus #outandabout #kunstmitbier #bierkunst #illustrateyourworld #walkwithus #kunstmehrnicht #travelyourbackyard #artphotography #reiseblog #travelblogger #conscioustravel #visualsgang #exploretocreate #createtoexplore #intrepidtravel #passionpassport #outandabout #storytelling #neverstopexploring #keepitsimple #keepexploring #tatze #tomasschmit #kunstverein #thinkaboutit #artbusting

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 11. Feb 2017 um 3:23 Uhr

Wie in #Hamburg sorgt auch die #Weservertiefung in #Bremerhaven für Protest. Zuletzt hatte das Chemieunternehmen #Kronostitan Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Bau eines #Schwerlasthafen eingereicht, um Entschädigungsansprüche zu sichern. #thinkaboutit #illustrateyourworld #conscioustravel #traveldoodle #travelblogger #reiseblogger #exploreeverything #keepexploring #intrepidtravel #passionpassport #harbourwatch #neverstopexploring #questioneverything #citylife #cityscapes #alwaysgo #enviromentalportrait #stadtplanung #harbourside #portofbremerhaven #travelyourbackyard #atlantichotelbremerhaven #offshore #offshoreterminal #travelphotography

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 11. Feb 2017 um 10:49 Uhr

Wirtschaft und Wissenschaft ließen mit dem Hafen die Motoren aufheulen, um Touristen und Investoren anzuziehen. Mittendrin entstand das Klimahaus. Public Private Partnerships investieren in den Ausbau von Schulen, aber im Inneren bleibt Bremerhaven weiterhin eine arme Stadt. Auch der Blick auf die Geschichte verändert sich im Laufe der Zeit. So gibt es im Auswanderermuseum inzwischen auch ein Einwanderermuseum.

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 15. Feb 2017 um 2:35 Uhr

Der ehemalige Fischerei und Auswandererhafen in #Bremerhaven ist inzwischen der größte europäische Umschlagplatz der #Automobilindustrie #mobility #harbourwatch #igersbremerhaven #conscioustravel #cityscape #photography #lifeonthemove #intrepidtravel #exploretocreate #carshipping #outandabout #travelyourbackyard #visualsoflife #cityvibes #keepexploring #staycurious #harbourside #industrial #neverstopexploring #unterwegs #carindustry #fromwhereistand #doyoueven #travelblog #reiseblog #walkwithme #hafenstadt #harbourcity

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 16. Feb 2017 um 0:21 Uhr

Während die Ausgaben für Bildung und soziale Aufgaben wie zuletzt bei der Jugendarbeit um 35% gekürzt wurden, steigt der Kriegsetat. Bremerhaven ist u.a. Drehscheibe für die Operation Atlantic Resolve.

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 16. Feb 2017 um 8:57 Uhr

Im Fischrestaurant Finger kann man die kulturgeschichtliche Entwicklung der Fischereihafenstadt #Bremerhaven erkunden. Während man über die Durchreiche im Eingang den Fisch aus der gekachelten #Fischbratküche zum Mitnehmen bestellen konnte, bekommt man im angeschlossenen Restaurant das Klassische Gedeck vom geschulten Service. Im oberen Stock dienen die ehemaligen Wohnungen für die Arbeiter als Hotel.

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 15. Feb 2017 um 11:23 Uhr

Ist der Mehrwert abgeschöpft, zieht die Karawane weiter #turbocapitalism #fromwhereistand #Bremerhaven #travelyourbackyard #documentaryphotographer #intrepidtravel #passionpassport #travelblog #reiseblog #visualsgang #citylife #cityvibes #unterwegs #exploretocreate #createexploretakeover #keepexploring #neverstopexploring #igersbremerhaven #capitalism #lifeonthemove #alwaysgo #staywild #doyoueven #conscioustravel #harbourcity #harbourwatch

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 16. Feb 2017 um 22:46 Uhr

Zurück bleiben „Die Ungehobelten“. Mit der kollaborativ entstandenen Installation von Paloma Varga Weisz zeigt die Künstlerin Eindrücke ihres Bremerhaven Stipendiums: Hafen, Schiffahrtsmuseum und die Sex-Shops aus der Rickmersstraße.

Ein Beitrag geteilt von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) am 17. Feb 2017 um 2:38 Uhr

Share and Enjoy: Facebook Twitter email MySpace RSS Google Bookmarks Tumblr del.icio.us Digg LinkedIn PDF Print Reddit

wallpaper-1019588
Anzeige gegen den Arbeitgeber – Kündigungsgrund?
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
"Eingeimpft" und abgewertet
wallpaper-1019588
Alfredo Pasta
wallpaper-1019588
Aufstieg und Fall eines Wallisers
wallpaper-1019588
Adventsdeko in Grün: Ein Mooshügel DIY Kranz
wallpaper-1019588
Lieblingsdinge: Minimalistische Adventskränze