Bremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-Tanga

Bremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-TangaBremen: Sonne, Shopping, Füße baden und die Begegnung mit einem Mann im String-Tanga1. angekommen am Bahnhof in Bremen, 2. Waterfront in Bremen, 3. an der Waterfront, 4. gesammelteWerke, 5. Verspätetes Mittagessen: leckeres Sushi, 6. Füße baden, 7. ;-) 8. ab zu Lush, 9. der Dom, 10. kleines Häuschen an einer Kirche (Namen vergessen, wer weiß etwas?), 11. Erdbeerbecher mit Schokoladeneis, 12. die Bremer Stadtmusikanten, 13. Federn <3 14. eine Begegnung der anderen Art: String Emil ;-) 15. meine riesige Einkaufstüte am Ende des Tages.
Angerfangen hat der gestrige Tag mit einem Ärgernis. Wir mussten mit der S-Bahn zum Bahnhof in Hannover fahren und was kam nicht? Richtig, die S-Bahn! Also musste ich wie eine Verrückte mit dem Rad einen Ort weiterfahren, traf mich mit den anderen Mädels und gemeinsam fuhren wir mit der Straßenbahn nach Hannover hinein. Leider verpassten wir den geplanten Zug nach Bremen und fuhren eine Stunde später. Aber angekommen am Bahnhof, war die Laune auch schon wieder gut. ;-)
In Bremen machten wir uns als erstes auf den Weg zu Primark in die Waterfront. Voll war es! Aber mit insgesamt sechs Tüten verließen wir zwei Stunden später den Laden. Eigentlich hatten wir vor in der Stadt essen zu gehen, aber wir fanden es auf der hinteren "Terrasse" der Waterfront so gemütlich, dass wir uns dort etwas zu Essen holten und uns auf die Stufen ans Wasser setzten. 
Wieder in der Innenstadt von Bremen angelangt, steuerten wir unter anderem Lush, Douglas, New Yorker, dm und viiieeele weitere Shops an. Die Tüten wurden immer schwerer. Als wir bei Lush eintrudeln wollten, kam uns ein Mann in String entgegen. Klar drehten alle um und schauten ihm hinterher. Selbst die Verkäuferinnen standen mit auf der Straße. Er kam dann auf der anderen Straßenseite auch wieder zurück und lief auch noch ein paar Mal die Einkaufsstraße auf und ab. Bis die Polizei kam und er nach Hause gehen musste - unglaublich, er hat keinem etwas getan und manche Mädels hatten an dem Tag weniger an als er! Bevor er ging, um sich eine Hose anzuziehen, machten wir aber noch Fotos mit ihm - ohne Hose. ;-) Weitere Aktion folgte, eine um sich schlagende Diebin, die erwischt wurde, bekamen wir auch noch zu sehen. Hammer wie die abging!
Bremen hat uns neben gutem Wetter wirklich einiges geboten! ;-) Möchte jemand meine Shopping-Ausbeute sehen?


wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Tagebuch Corona-Krise, New York, Day 13: Das Heulen der Sirenen
wallpaper-1019588
Was uns noch bevorsteht
wallpaper-1019588
Dr. Bodo Schiffmann
wallpaper-1019588
Comic Review Blade Runner 2019 Vol. 1 Los Angeles – Die Zukunft ist jetzt