BREAKING NEWS: Der #Mangamonat lebt länger

Mit anderen Worten: Es gibt durch den überraschend zeitintensiven Postweg eine Verzögerung in dem Erscheinen neuer Beiträge. Die Programmvorstellung und Kurzrezensionen des altraverse Verlags werden so ein wenig nach hinten geschoben und ich kann euch noch kein Datum nennen, wann diese Beiträge erscheinen. Wer sich bis dahin die Zeit vertreiben will, dem empfehle ich einen Blick in mein Interview mit dem Verlag.

Gleichzeitig hat mich die Uni etwas intensiver in Empfang genommen als erwartet, weshalb mir ein großer Teil meiner Schreibzeit fehlt. Das heißt: Es werden nicht mehr beinahe täglich Artikel erscheinen, da ich es nicht geschafft habe, jeden einzelnen Artikel vorauszuplanen.

Dennoch werde ich weiter schreiben – beispielsweise steht ein Review zu Yuri!!! On Ice noch aus – und das Thema des #Mangamonats weiter verfolgen. Nur eben nicht nach meinem ursprünglichen Plan.

Das Gewinnspiel zieht sich natürlich auch so lange weiter, bis die Aktion beendet ist. Ich werde, sobald ich es absehen kann, das genaue Datum im entsprechenden Artikel ändern. Ich werfe jetzt einfach mal Mitte Mai in den Raum, aber wir werden sehen, wie lange es letztendlich wird.

So. Ist alles klar oder hat noch jemand Fragen? Dann her damit in den Kommentaren!

Es tut mir tierisch leid, dass das nicht so läuft wie geplant, aber manchmal kann man einfach nichts machen. Es ist, wie es ist. Aber hey, damit habt ihr mehr Gelegenheiten und länger Zeit, um aktiv beim Gewinnspiel dabei zu sein! 🙂

BREAKING NEWS: Der #Mangamonat lebt länger

Advertisements

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?