Brauchen wir überhaupt zusätzliche Vitalstoffe?

Die Frage, ob wir zusätzlich zur Nahrung noch Vitalstoffe nehmen sollten, wird heute oft in Presse und Medien diskutiert und die offizielle Antwort ist häufig: Nein!

Ich bin dann immer wieder erstaunt, wie wenig sogar Ernährungsexperten wissen, die z.B. zu Fernsehsendungen eingeladen werden. Neulich habe ich eine Sendung vom MDR gesehen “hauptsache gesund”. Da war der Gast Ernährungswissenschaftler. Ein Professor sogar. Und im Webtalk sagte er dann, dass es keine natürlichen Nahrungsergänzungen geben würde. Seines Wissens nach, seien alle synthetisch hergestellt. Auch sonst wurden hauptsächlich nur die gängigen, in der Öffentlichkeit sowieso bereits kursierenden Halbwahrheiten über die ergänzende Zufuhr der Vitalstoffe wiederholt. Sehr schade!

Leider lässt sich die Frage nämlich nicht so einfach beantworten.

Natürlich wäre es die Lösung, wenn wir nur die beste und frischeste Nahrung zu uns nehmen würden. Doch in einer Welt voller Chemikalien, gen-manipulierten Organismen und Arzneimitteln, ist es schwer Nahrungsmittel zu finden, die noch die gleiche Qualität haben, wie Mutter Erde sie ursprünglich mal vorgesehen hat. Wir leben nicht in einer Seifenblase. Das Essen, was wir zu uns nehmen, wurde häufig im Laufe seines Wachsens und der anschließenden Verarbeitung verschiedenen chemischen Prozessen ausgesetzt. Ich glaube, dass biologische Landwirtschaft absolut entscheidend für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist. Doch leider ist auch das keine Garantie für Reinheit, denn Gift befindet sich auch in der Luft und im Wasser, da sich meistens konventionelle Landwirtschaft in der Nähe befindet.

Ein weiterer wichtiger Faktor, den man bedenken sollte ist das Problem der Bodenqualität. Die Auffassung eine Karotte ist eine Karotte ist eine Karotte… ist einfach nur Unsinn. Eine Pflanze kann keine Nährstoffe aufnehmen, wenn der Boden, auf dem sie wächst, nicht ausreichend Nährstoffe enthält. Bio-Bauern wissen das und nähren ihren Boden bevor sie etwas anbauen.

Neben der Qualität unserer Nahrungsmittel gibt es noch andere Faktoren, die die Menge an Nährstoffen, die unsere Zellen aufnehmen sollten, reduzieren. Der Spruch “Du bist, was du isst” ist eigentlich etwas ungenau. Tatsächlich sind wir das, was wir absorbieren.

Eines der größten Gesundheitsprobleme unserer westlichen Welt ist die fehlende Nährstoff-Aufnahme. Essen tun wir mehr als genug, aber es fehlen uns die essentiellen Nährstoffe. Immer wenn Sie ein Problem mit Ihrer Verdauung haben, sei es eine Magenverstimmung, Verstopfung oder Durchfall, sind Sie nicht in der Lage die nötigen Nährstoffe aufzunehmen. Nur weil eine Tasse Karotten eine bestimmte Menge an Vitamin A enthält, heißt das noch nicht, dass Sie die optimalen Voraussetzungen dafür haben, dass das Betakarotin im Körper in das aktive Vitamin A umgewandelt wird.

Wie bekommen wir denn nun all die essentiellen Vitalstoffe?

Verdauungsprobleme beseitigen ist der erste und wichtigste Schritt. Dieser Prozess kann manchmal sehr lange dauern, je nachdem in welchem Zustand ihr Körper ist.

Geben Sie Ihrem Körper die richtigen Vitalstoffe als Ergänzungen.

Haben Sie ein Telefon? Wie sieht es mit einem Computer aus? Ein Auto, Stuhl, Kühlschrank?

Dies sind alles ganz übliche Geräte und Technologien, die wir als alltäglich ansehen.

Nahrungsergänzungen sind Werkzeuge, die dabei helfen können, unserem Körper gereinigte Nährstoffe zu geben, die entweder in der Nahrung fehlen oder die vom Körper nicht verstoffwechselt und absorbiert werden.

Wie alle Formen moderner Technologie, unterscheidet sich auch die Qualität von Nahrungsergänzungen erheblich.Das liegt am Hersteller und der Herstellungsmethode.

Ich bevorzuge Produkte, die so nah wie möglich an der ursprünglichen Frucht oder dem Gemüse sind. Über die Jahre der Forschung wurde klar, dass man noch nicht alle Nährstoffe und Co-Faktoren identifizieren konnte. Wir wissen auch noch nicht hundertprozentig, wie die einzelnen Wirkstoffe zusammenwirken.Wir wissen z.B. dass eine optimale Versorgung mit Vitamin C unverzichtbar ist. Es hat eine Vielzahl segensreicher Wirkungen und kann unser Leben verlängern. Aber wer kennt schon den geheimnisvollen Kofaktor von Vitamin C, dass OPC? OPC ist das derzeit stärkste bekannte Antioxidanz. Es wirkt 18-mal stärker als Vitamin C allein. Und gemeinsam können sie wunderbar Freie Radikale in Schach halten.Wenn sie sich dafür entscheiden Vitalstoffe unterstützend zu nehmen, achten Sie auf folgendes:
  • Sie sollten zu 100 % aus natürlichen Quellen stammen
  • Produktion im Kaltherstellungsverfahren. So bleibt die Wirksamkeit der Enzyme und Vitamine erhalten
  • Verzicht auf synthetische Bindemittel
  • Zusammensetzung in einer sinnvollen ernährungsphysiologischen Kombinationen

Vitalstoffe sind nicht der einzige Weg bei gesundheitlichen Problemen, aber sie können eine wichtige Rolle spielen, um Defizite auszugleichen, unsere Selbstheilungskräfte anzuregen und die Ernährung zu optimieren.

Wollen Sie mehr erfahren? Haben Sie Fragen? Dann sprechen Sie mich an: Kontakt


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte