Brauche ich ein Fahrzeug mit Allrad?

In letzter Zeit kam häufig die Frage ob ein Allrad-Fahrzeug nicht besser wäre.

Und Die läßt sich nicht so einfach beantworten. Auch ich habe mich lange mit der Frage beschäftigt und bin mit mir, was die Allradfrage betrifft, auch noch lange nicht im Reinen. Die Fastzination die von 4×4 und Offroadfahrzeugen ausgeht ist wohl zum Einen das martialische Aussehen und zum anderen das Gefühl der grenzenlosen Freiheit.

MAN Kat 5To. GLMAN Kat auf der Adventure Northside

Vielleicht ist es auch einfach so ein Männerding. Gabi schaut immer etwas verständnisslos wenn ich, mit glänzenden Augen, vor einem MAN Kat stehe und von „Großer Fahrt“ träume.

Eigentlich will ich unterwegs sein, die Welt endecken, Land & Leute kennenlernen, chillen und gut essen. Davon finde ich aber nur einen sehr kleinen Teil mitten im Wald oder mitten in der Atacamawüste. Das was ich suche befindet sich, wenn ich ehrlich zu mir bin, am Rande der Zivilisation und nicht weit entfernt davon.

Die eigenen Reisegewohnheiten hinterfragen!

Seine momentanen Reisegewohnheiten zu hinterfragen ist ein guter Anfang um diese Frage zu klären.

  • Wo waren wir bisher mit unserem Reisegefährt?
  • Haben wir uns dort schon mal wirklich festgefahren?
  • Reisen wir vermehrt außerhalb Europas?
  • Bei welchem Wetter sind wir meistens auf Reisen?
Waldweg mit Fahrspur ohne Allradantrieb befahrbarDie meisten Waldwege sind auch mit „normalen“ Wohnmobilen“ befahrbar

An diesem Punkt werden viele von uns die Fragen wie folgt beantworten: Dänemark, Schweden, Holland, Frankreich, Spanien, Kroatien, etc.  – ja wir sind schon mal auf einer nassen Wiese stecken geblieben – am Strand mussten wir schon mal schieben – mehr als 2000km Anreise ist uns zu weit – Verschiffung kommt für uns nicht in Frage – wir machen nur Sommerurlaub mit dem Wohnmobil.

Hierfür benötigen wir also offensichtlich noch kein Expeditionsmobil sondern wenn es schlimm kommt ein paar Gummimatten und einen Klappspaten.

Zukünftigen Reisepläne

Wüste in AlgerienDa wird es mit einem DüDo schon sehr anspruchsvoll

Was will ich in Zukunft mit meinem Fahrzeug machen? Wielange will ich diese Fahrzeug behalten? Man sollte sich bei allen Überlegungen bewusst machen, dass das jetzige Reisemobil ja nicht das einzige oder letzte sein muss. Vielleicht langweilt mich Reisen am Rande der zvilisierten Welt eines Tages so dermaßen das ich doch noch durch die Atacama fahren will.

Überlegungen in 10 oder 15 Jahren für lange Zeit oder soagr für immer auf Reisen zu gehen rechtfertigt in meinen Augen heute nicht den Kauf eines 4×4 WoMos.

Wir wollen zum Nordkapp (wie alle), einmal um die Ostsee, mehr von Kroatien sehen, die französiche Atlantikküste runter, die Iberische Halbinsel umrunden und viel Zeit in der Toscana mit Essen verbringen… dafür brauchen wir „noch“ keinen Allradantrieb… danach sehen wir mal weiter.

Wohnmobil auf Bergstrasse Solche Gebiete lassen sich in Europa sogar mit Weißware entdecken.

Wer wirklich plant mit seinem Reisemobil Europa zu verlassen oder das WoMo sogar auf einen anderen Kontinent zu verschiffen für den könnte die Entscheidung natürlich anders ausfallen.

An dieser Stelle sollte man sich auch klar machen, das die Mehrzahl der Fahrzeuge keinen Allradantrieb besitzt und täglich in diesen Gegenden unterwegs ist. Und sich vielleicht auch fragen, ob die Miete für einen Landy in Namibia nicht am Ende günstiger ist.

Vor- und Nachteile von Allrad

Vorteile Nachteile

bessere Steigfähigkeit deutlich höheres Fahrzeuggewicht

hohe Geländegängikeit höherer Kraftstoffverbrauch

verbesserte Kurvenführung größerer Wartungsaufwand

unabhängig vom Untergrund Anschaffungspreis

sieht deutlich cooler aus größerer Reisekomfort

Letzten Endes sind wir mit Hannibal noch nie wirklich steckengeblieben. Das liegt sicherlich an unseren Reisezielen sowie der Tatsache das wir uns den Untergrund anschauen wenn er uns komisch vorkommt. Ein wenig Erfahrung in Geländefahrten und Gefühl im Kupplungsfuß kann dabei auch nicht schaden, egal ob mit oder ohne Allrad. Uns kommt mit dem DüDo sicherlich auch die Doppelbereifung auf der Hinterachse zu gute. Wo wir vorwärts reinfahren kommen wir in der Regel rückwärts wieder raus.

Hannibal ohne Allrad auf den Bergstraßen von Pag in KroatienBergstraßen auf Pag

Fazit der Überlegungen (Stand 2016)

Wir sind mittlerweile soweit das wir Sommerreifen fahren um Abrollgeräusche und Vibrationen zu minimieren. Wir haben uns, für die nächsten Jahre, gegen eine Allrad-Anschaffung oder den Umbau auf 4×4 entschieden. Wir nehmen zukünftig noch eine kleine Motorcrossmaschine 250ccm auf dem Träger mit. Damit kann man klasse Brötchen aus dem nächsten Ort holen und Stellen erkunden, die Abseits der von uns noch befahrbaren Straßen liegen.

Was danach kommt wir die Zeit zeigen …

Links für Gelände- und Expeditions-Interessierte

Off Road Magazin

Matsch & Piste

Fernreisemobiltreffen

Pistenkuh

Wanderdüne, eine schöne Videodoku was mit einem 508 so geht

Video vom Fernreisemobiltreffen 2016 in Enkirch … eigentlich will ich ja doch sowas 🙂


wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
Anmerkungen zu OLYMP
wallpaper-1019588
Resilienz – Die Macht der Gelassenheit
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht
wallpaper-1019588
Halloween - Geschenkideen für die Freundin
wallpaper-1019588
WhatsApp bekommt Ferienmodus, Silent-Mode und mehr
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum, Mi Pad 3, Mi 8 und weitere Geräte im Angebot
wallpaper-1019588
Reggae Cafe’ Mix