Brau Union Österreich erhöht die Bierpreise ab Dezember im Durchschnitt um rund 2 Prozent

Wien/Linz (Culinarius/OTS) – Erhöhte Nachfrage bei Rohstoffen, insbesondere bei Hopfen und Malz, sowie gestiegene Personalkosten und Investitionen in Produktvielfalt und Nachhaltigkeit führen auch in der Brau Union Österreich zu Kostensteigerungen. Diese können innerhalb des Unternehmens durch Effizienzsteigerungen nur teilweise aufgefangen werden. Die Bierpreise für unsere Kunden werden deshalb ab 1. Dezember 2016 im Durchschnitt um rund 2 Prozent angepasst.

„Unser erklärtes Ziel ist es, auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten mit unseren Partnern in Gastronomie und Lebensmittelhandel den Konsumenten beste österreichische Qualität zu fairen Preisen anbieten zu können. Gemeinsam wollen wir auch in Zukunft nachhaltig die österreichische Bierkultur und die Vielfalt der heimischen Biere fördern“, betont Brau Union Generaldirektor Markus Liebl.

Fotocredit: iStock


wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Den richtigen Fitness Tracker finden – Teil 1 Garmin
wallpaper-1019588
Turboquerulantin auf Rekordjagd
wallpaper-1019588
The Good, The Band And The Queen: Goldjunge
wallpaper-1019588
Widersprüchliche Unternehmensversprechen: So nah und doch so fern
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 100
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 99