Boxenfieber, immer wieder...

 photo DSC_0018.jpg
Meine Liebsten,

so langsam pendelt sich das Bloggerleben wieder ein. Ich weiß, ich tue so als wäre ich ein Jahr weggewesen, dabei war es gerade einmal eine Woche. Total komisch. Ich will gar nicht wissen, wie es wäre, wenn ich mal einen Monat nicht regelmäßig vorm PC sitzen kann, um Berichte für euch, mich, uns zu tippen. Aber ganz ehrlich: So ein bisschen RealLife war jetzt auch nicht schlecht ^^. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich ja bald wieder unter den Fittichen der Universität erdrückt werde ;).Wie dem auch sei, ich sitze hier nun ganz vergnügt, weil ich nicht bei diesem Schmuddelwetter herumlaufen muss und mir seelenruhig einen leckeren Tee trinken kann und gleich meine allererste selbstgemachte Kürbissuppe verköstige. Yay.Den Tee, den ich gerade übrigens nebenher schlürfe ist aus der Gourmetbox, die letzte Woche freudigerweise wieder bei mir Einzug erhielt. Ich kannte ihn schon vorher, fand ihn anfangs aber nicht so knorke. Nachdem ich mich aber gewzungen habe, ihn immer wieder zu trinken (hört sich jetzt qualvoller an, als es in Wirklichkeit war ^^), habe ich richtig Gefallen daran gefunden. Manchmal muss man sich eben zu seinem Glück zwingen.Schauen wir uns aber zunächst einmal insgesamt den Inhalt der Box an, ehe ich ins Detail gehe:

  • Zeitschrift Brot
  • Safran Reis von Miasa
  • Jamalade von Onya & Vogel
  • KraftstoffCola EnergyCola plus die passenden Bonbons dazu
  • 3x Riegel von Allos
  • Lebkuchen mit Früchten
  • Ingwer-Zitrone-Chai Tee von Yogi Tea
  • Tchibo Kaffee
  • Blutorangen Aufstrich von Die Marmeladenmanufaktur
Die letzten vier Produkte variieren in den verschiedenen Boxen, wenn ich das richtig verstanden habe, da sie Überraschungsprodukte sind.Über die Zeitschrift Brot habe ich mich ganz besonders gefreut, da ich selber unheimlich gerne Brot backe und neue Rezepte, Tipps und Tricks ja niemals schaden. Aber auch die Frucht-Nuss-Riegel waren vor allem auf der Fahrt nach München ein wahrer Segen. Wenn man nämlich zwölf Stunden unterwegs ist und dabei aufmerksam bleiben muss und/oder einfach Zeit zu vertrödeln hat, können solche Riegel doch wahre Wunder bewirken. Ich glaube ja, dass sich meine Geschmacksnerven gerade neu strukturieren. Kann sowas sein? Denn in letzter Zeit esse ich Dinge (Zwiebeln, Petersilie oder eben auch Früchte in Riegeln), bei denen ich vorher wirkliche Brechreize bekam. Vielleicht werde ich auch einfach nur so etwas wie erwachsen und bin nicht mehr so eine Mimi ^^. Wer weiß...Mein bisheriger Favorit ist aber absolut die Jamalade. Mein lieber Schwan ist die creeeeeeeeeemig und lecker!  Ich hatte sie die Tage auf einem Brötchen und wäre beinahe dahin geschmolzen. Ein absolutes Nachkaufprodukt für mich!Die übrigen Produkte habe ich selber noch nicht probiert, werde ich aber mit Sicherheit noch in den kommenden Tagen tun, wobei ich jetzt schon sagen kann, dass der Kaffee von Tchibo sicherlich gewohnt toll sein wird. photo DSC_0026-1.jpgWie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch Lebensmittel, von denen ihr früher förmlich kotzen (sorry) musstet, heute aber unheimlich gerne esst? Und wie schaut es mit den Produkten aus der Box aus, kennt ihr sie? Mögt ihr sie? Oder mögt ihr sie vielleicht auch nicht? Erzählt es mir ^^!

*Werbung

wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap