“Boxel” oder was man aus Bierkisten so alles bauen kann…

Es hält sich ja landläufig die Meinung, Bier sei unter den Getränken das Nützlichste, unter den Nahrungsmitteln das Schmackhafteste und unter den Arzneimitteln das Angenehmste.

Mit welcher Intention die Bierflaschen der insgesamt 2000 Bierkisten dieses Gebildes geleert wurden, ist nicht überliefert. Fest steht nur, dass Studenten der University of Applied Sciences in Detmold eine starke Affinität zu diesem Gebräu entwickelt haben müssen. Natürlich dient dieses Experiment allein der Bildung. Aufgabe war es, den am Computer entwickelten Entwurf auch 1:1 zu realisieren. Im Verbund mit einem System aus Leisten und Schrauben bekamen die Bierkästen ein zweites Leben als Sommer-Pavillon geschenkt.

Ob man dieses temporäre Kunstwerk in die Kategorie Low Budget einstufen kann, ist zu bezweifeln. Beeindruckend ist es jedoch allemal.

“Boxel” oder was man aus Bierkisten so alles bauen kann…

“Boxel” oder was man aus Bierkisten so alles bauen kann…

“Boxel” oder was man aus Bierkisten so alles bauen kann…

“Boxel” oder was man aus Bierkisten so alles bauen kann…

Fotos von Dirk Schelpmeier und Marcus Brehm